Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Veranstaltungskategorie

Veranstaltungsorte

Veranstalter

Preis (€)

Filter zurücksetzen

Veranstaltungen Listen Navigation

November '19

8.11.2019 - 8.5.2020

Ausstellung „Bildgewaltig“ zur Zerstörung Jülichs 1944

:
,

Die Zerstörung Jülichs 1944: Gewaltige Bilder und die Folgen – die Ausstellung „Bildgewaltig“. Die Bombardierung Jülichs am 16. November 1944 und der folgende, mehr als dreimonatige Artilleriebeschuss gehören zu den einscheidensten Ereignissen der Geschichte unserer Stadt. Der vom faschistischen Deutschland heraufbeschworene Weltkrieg kehrte mit aller Härte nach Deutschland zurück: „Die einst so stolze Stadt war wüst und leer“. Jülich gelangte dadurch ebenso wie Düren oder der Hürtgenwald zu trauriger Berühmtheit. Dies wird in zeitgenössischen Fotografien deutlich, die den Krieg, die…

Mehr erfahren »

März '20

Propsteikirche Jülich | Foto: HERZOG
Sa. 7. März - Di. 7. April

Ausstellung „Kirchengebäude und ihre Zukunft“

:
, , , ,

Die Kirchen in Deutschland stehen vor sehr großen Aufgaben. In vielen Pfarreien und Gemeinden müssen Strategien gefunden werden, mit denen der eigene Gebäudebestand angesichts kleiner werdender Gemeinden, veränderter Nutzungsanforderungen und hoher Kosten für Instandhaltung und Betrieb an die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Gemeindelebens angepasst werden kann. Auch in der Pfarrei Heilig Geist Jülich beschäftigen sich die verantwortlichen Gremien seit längerer Zeit mit diesen Problemen. Die „AG Heilig Geist Jülich 2030“ denkt intensiv über die Zukunft der Kirchen und aller…

Mehr erfahren »

April '20

Propsteikirche Jülich | Foto: HERZOG
Do. 2. April | 19:00

Ausstellung „Kirchengebäude und ihre Zukunft“: Umnutzung von Kirchen

:
, , , , ,

Die Kirchen in Deutschland stehen vor sehr großen Aufgaben. In vielen Pfarreien und Gemeinden müssen Strategien gefunden werden, mit denen der eigene Gebäudebestand angesichts kleiner werdender Gemeinden, veränderter Nutzungsanforderungen und hoher Kosten für Instandhaltung und Betrieb an die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen des Gemeindelebens angepasst werden kann. Auch in der Pfarrei Heilig Geist Jülich beschäftigen sich die verantwortlichen Gremien seit längerer Zeit mit diesen Problemen. Die „AG Heilig Geist Jülich 2030“ denkt intensiv über die Zukunft der Kirchen und aller…

Mehr erfahren »
So. 19. April | 11:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 11:00am am 19.4.2020

Eine Veranstaltung um 11:00am am 3.5.2020

“ÜberLeben in Jülich”: Ausstellung & Führungen

:
, , ,

Der Rundweg der Ausstellung „ÜberLeben in Jülich“ – beginnend am Kreisständehaus des unter den Preußen nach dem Wiener Kongress gegründeten Kreises Jülich und endend am Kreishaus des Nachkrieges-Kreises Jülich des neuen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, der 1972 mit der Kommunalreform aufhörte zu existieren. So schließt sich der Kreis. Die Ausstellung „ÜberLeben in Jülich“ im Jülicher Straßenraum ist bis zum 8. Mai, dem Tag der Kapitulation der Wehrmacht und Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus, verlängert worden. Hierzu bietet der Förderverein Festung Zitadelle Jülich e.V.…

Mehr erfahren »
Mi. 29. April | 19:30

Mittwochsclub: Wiederaufbau nach 1945

:
,

Wiederaufbau in den Kreisen Düren und Jülich ist Thema beim Mittwochsclub von Museum Zitadelle und dem Jülicher Geschichtsverein 1923 am 29. April ab 19.30 Uhr in der Schlosskapelle der Zitadelle. Referent ist Dr. Moritz Wild ist Architekturhistoriker und Referent des Stadtkonservators Köln, der unter anderem durch seine Promotion über René Schöfer von sich Reden gemacht hat. Der Eintritt ist frei. Düren und Jülich zählen zu den im Zweiten Weltkrieg am stärksten beschädigten deutschen Städten und mussten augenscheinlich aus dem Nichts…

Mehr erfahren »

Mai '20

So. 3. Mai | 11:00
|Serientermin für Veranstaltung (Alle anzeigen)

Eine Veranstaltung um 11:00am am 19.4.2020

Eine Veranstaltung um 11:00am am 3.5.2020

“ÜberLeben in Jülich”: Ausstellung & Führungen

:
, , ,

Der Rundweg der Ausstellung „ÜberLeben in Jülich“ – beginnend am Kreisständehaus des unter den Preußen nach dem Wiener Kongress gegründeten Kreises Jülich und endend am Kreishaus des Nachkrieges-Kreises Jülich des neuen Bundeslandes Nordrhein-Westfalen, der 1972 mit der Kommunalreform aufhörte zu existieren. So schließt sich der Kreis. Die Ausstellung „ÜberLeben in Jülich“ im Jülicher Straßenraum ist bis zum 8. Mai, dem Tag der Kapitulation der Wehrmacht und Befreiung Deutschlands vom Nationalsozialismus, verlängert worden. Hierzu bietet der Förderverein Festung Zitadelle Jülich e.V.…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren