Start Galerie Galerie 2020 Findungsphase

Findungsphase

Jetzt haben sie eine gemeinsame erste Mannschaft, ein gemeinsames Trikot und einen Sponsor: Nproxx. Die Spielgemeinschaft SC Jülich 1910/97 und der SV Jülich 1912.

222
0
TEILEN
Das gemeinsame Logo der Spielergemeinschaft SC Jülich 1910/97 und des SV Jülich 1912. Foto: Arne Schenk
- Anzeige -

Dass noch zusammenwachsen muss, was einst so gar nicht zusammengehörte, war beim Auftaktspiel zur neuen Saison spürbar. In den Testspielen während der Sommerpause kristallisierte sich die „Elf“ heraus, die jetzt zur Feuerprobe gegen die SG Germania Burgwart Bergstein antrat. Die Jülicher trafen auf eine Mannschaft, die seit vielen Jahren in höheren Ligen zu finden ist und einige Tage vorher den klassenhöheren Türkischen SV im Kreispokal besiegte. Für das junge Team eine Herausforderung – sportlich wie mental.

Spürbar war auf beiden Seiten am Anfang eine gewissen Anspannung. Die erfahrene Germania nutzte bereits die erste Chance und ging in der 21. Minute in Führung. Kämpferisch blieb die SG 10/12 am Ball und so folgte schon in der 29. Minute der Ausgleich. Für die Jülicher traf Soufyane El Baz ins lange Eck.

- Anzeige -

Die spielentscheidende Szene ereignete sich in der 35. Minute: Nach einem hart umkämpften Ball wertete der Schiedsrichter das Einsteigen eines Jülichers als Nachtreten und stellte ihn vom Platz: Rote Karte.

Nach einem Elfmeter für die Gäste stand es kurz nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit 2:1. Der Entscheidungstreffer zum 3:1 fiel schließlich in der 61. Minute nach einem Konter.

Fazit des Trainers Renardo Schiffer: “Engagiertes Spiel – auch in 55-minütiger Unterzahl – auf das man in den kommenden Wochen aufbauen kann. Lob an alle Beteiligten, die sich ausnahmslos bis zur letzten Minute aufgerieben haben.”

Am Sonntag, 20. September, trifft die Mannschaft um 15 Uhr im Auswärtsspiel auf Rhenania Lohn.

Mehr zur Mannschaft

Fotos: Dorothée Schenk und Arne Schenk


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here