Start Galerie Galerie 2023 Fahne kann wieder wehen

Fahne kann wieder wehen

253
0
TEILEN
Schützen Lich-Steinstraß
Foto: Volker Goebels
- Anzeige -

Mit einem großen Festakt feierte sich die Schützenbruderschaft St. Sebastianus Lich-Steinstraß: Vor 175 Jahren wurde die Bruderschaft gegründet und konnte pünktlich zu diesem wichtigen Jubiläum erstmals nach der Corona-Pause wieder die Feier ausrichten. Schirmherrin und Landtagsabgeordnete Patricia Peill hob in ihrer Jubiläumsrede die Besonderheit des Ortes Lich-Steinstraß hervor, der „im Jülicher Land für die Fähigkeit eines gelungenen Neuanfangs, Menschen zusammenzuführen und neue Heimat zu geben“ stehe. Sie brachte zu diesem Anlass nicht nur ihre Anerkennung zum Ausdruck, sondern auch übergab symbolisch die restaurierte Schützenfahne, deren Wiederherstellung durch eine Landesförderung ermöglicht wurde, sowie die Ehrenplakette des Landes Nordrhein-Westfalen.

- Anzeige -
TEILEN
Vorheriger ArtikelBauzaun durchbrochen
Nächster ArtikelWiener Kaffeehausatmosphäre
Volker Goebels
Jahrgang 1952, seit 1963 Fotograf aus Leidenschaft, seit 2005 digital. Von Neuss über Aachen mit einem kurzen Umweg über Gorleben nach Jülich gekommen. Hier seit 1999 ansässig. Nach Studium von Bauingenieurwesen und Geologie Tätigkeiten im Grenzbereich von Ingenieurs- und Naturwissenschaften. Seit 2011 im Ruhestand.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here