BERLIN. DIE SINFONIE DER GROSSSTADT

    61
    0
    TEILEN
    - Anzeige -

    D 1927 | Regie: Walther Ruttmann | 67 Min. | 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr | 6,50 € / erm. 6,00 €

    Reihe: Filme in der Weimarer Republik

    - Anzeige -

    Im Rahmen von „StadtRäume“ veranstaltet der Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V.  eine Reihe mit ausgewählten Filmen der 1920er- und frühen 30er-Jahre im Kino im KuBa.

    BERLIN. DIE SINFONIE DER GROSSSTADT

    „Warum machen Sie nicht einen Film über Berlin – ohne Story?“ Diese Frage Carl Mayers stand der Legende nach am Beginn. Ruttmann zeigt einen Tag im Leben der Stadt, von den leeren Straßen am Morgen über die Hektik des Tages bis zu den Vergnügungen des Abends. Der Film erzählt von Arbeitern, Angestellten und Schulkindern, Kommerzienräten, Mannequins und Bettlern. Von Autos, Straßenbahnen und D-Zügen, Liebe, Hochzeit und Tod, Schlachthof, Wannsee und Zoo. Vom Rhythmus der Großstadt mit all ihren Kontrasten. Der Film ist absolut Avantgarde der Filmkunst. (Quelle: Filmportal)

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here