Start Magazin Gesundheit Das Leben auf der Grenze …

Das Leben auf der Grenze …

Im Rahmen der Woche der seelischen Gesundheit vom Mitte Oktober hat sich auf Initiative einer an Borderline Erkrankten und mit Unterstützung der Selbsthilfe-Kontaktstelle am 16. Oktober eine Selbsthilfegruppe gegründet.

32
0
TEILEN
Foto: geralt/pixabay
Foto: geralt/pixabay
- Anzeige -

Borderliner treffen Borderliner. Niemand ist psychischen Krisen hilflos ausgeliefert. In einer Selbsthilfegruppe finden sie Menschen, die Verständnis haben und Rückhalt geben. Voraussetzung für die Teilnahme an der Selbsthilfegruppe ist die eigene Betroffenheit und der Wunsch, mit der eigenen Destruktivität aufzuhören. Erfahrungen mit DBT (Dialektisch-Behaviorale Therapie) wären hilfreich.

Das Gespräch und der Austausch stehen im Vordergrund. Dadurch wird versucht, mit dem zerstörerischen Denken und Handeln – sich und anderen gegenüber – aufzuhören.

- Anzeige -

Die Treffen finden wöchentlich statt und zwar mittwochs, um 18 Uhr, in den Räumen des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Paradiesbenden 24, in Düren.

Betroffene, die an einer Teilnahme interessiert sind, wenden sich bitte an die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes, Tel. 02421 48 92 11 oder per Mail: [email protected]

Die Teilnahme ist kostenlos.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here