Start Magazin Gesundheit „Erzählcafé-Autismus“ eröffnet

„Erzählcafé-Autismus“ eröffnet

Das Therapiezentrum Düren-Nordeifel gGmbH ist eine Tochter der Lebenshilfe HPZ Zülpich-Bürvenich und hat es sich seit 2010 zur Aufgabe gemacht, spezialisierte Hilfe in Form von ambulanter therapeutischer Versorgung für Kinder, Jugendliche und erwachsene Menschen mit Autismus anzubieten. Zudem sollen diese Hilfen in das jeweilige soziale Umfeld, wie Elternhaus, Kindergärten, Schulen, etc. übertragen werden um somit die Prinzipien der Inklusion zu fördern.

226
0
TEILEN
Foto: 95839/pixabay
Foto: 95839/pixabay
- Anzeige -

Die Weltgesundheitsorganisation WHO zählt Autismus grundsätzlich zu den tief greifenden Entwicklungsstörungen, die sich in aller Regel schon in der Kindheit manifestieren. Welche Symptome und Beeinträchtigungen genau auftreten, ist sehr unterschiedlich. Mit Bezug auf das internationale Diagnoseklassifikationssystem ICD-10 unterscheiden Ärzte meist drei Arten von Autismus: den frühkindlichen Autismus, das Asperger Syndrom sowie den atypischen Autismus. Meist lassen sich die verschiedenen Formen des Autismus nicht leicht voneinander abgrenzen, stattdessen spricht man daher inzwischen häufig von einer Autismus-Spektrum-Störung(ASS). Der Begriff soll verdeutlichen, dass viele verschiedene Verlaufsformen und die Übergänge zwischen den Ausprägungen oft fließend sind.

Soziale Interaktion fällt den Menschen mit Autismus oft schwer; sie haben Schwierigkeiten, Beziehungen zu Gleichaltrigen zu knüpfen, Blickkontakt wird kaum aufgenommen, meiden oftmals Körperkontakt und es fällt ihnen schwer, Emotionen über Gestik, Mimik oder der Stimmlage zu transportieren.

- Anzeige -

Neben der therapeutischen Arbeit möchte das Therapiezentrum- Düren-Nordeifel die Eltern, Angehörigen und die Betroffenen selbst, nicht alleine lassen, wenn sie mit der Diagnose „ASS“ konfrontiert werden. Frau Wollerich (päd. Leitung) hat den Eltern, Angehörigen und Betroffenen ein Gesprächsforum in Form einer Selbsthilfegruppe angeboten und begleitet. Diese Gruppe wird in Zukunft unter dem Namen „Erzählcafé-Autismus“ einen neuen Rahmen, neue Räumlichkeiten – dank der Hilfe des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes und neue Gesichter bekommen. Frau Moll sowie Frau Langhoff werden die Leitung und Organisation der Gruppe übernehmen.

Das erste Treffen wird am Mittwoch, 14. März 2018 in der Zeit von 18 bis 20 Uhr stattfinden;
Adresse: Paritätischer Wohlfahrtsverband, Paradiesbenden 24, 52349 Düren,

Bei Interesse bitte anmelden unter: [email protected]. oder [email protected]
Die Gruppe ist offen für alle „Betroffenen“ im Kreis Düren und soll die Möglichkeit bieten, Familien zu begegnen, die dieselben Erfahrungen und Probleme haben, sie bietet aber auch die Möglichkeit, Strategien für spezifische Probleme zu erörtern, Meinungen auszutauschen und Spezialisten einzuladen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here