TEILEN
- Anzeige -

Drei erste Plätze holten beim Regionalwettbewerb “Jugend forscht” im Forschungszentrum Jülich die Nachwuchsforscherinnen und -forscher der Koslarer Grundschule.

Insgesamt traten 71 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an – 25 für „Jugend forscht“ (Alter 15 bis 21 Jahre), 46 für „Schüler experimentieren“ ((Schüler bis 14 Jahre). Die Nachwuchsforscherinnen und Forscher kamen von Schulen in Aachen, Aldenhoven, Baesweiler, Düren, Herzogenrath, Jülich, Übach-Palenberg, Würselen und Zülpich. Sie stellten insgesamt 46 Projekte vor. Generell können Projekte aus sieben Fachgebieten an den Start gehen: Arbeitswelt, Biologie, Chemie, Geo- und Raumwissenschaften, Mathematik/Informatik, Physik sowie Technik.

- Anzeige -

Die erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizierten sich für den Landeswettbewerb NRW. Der findet für „Jugend forscht“ vom 19. bis 21. März in Leverkusen statt, für „Schüler experimentieren“ am 4. und 5. Mai in Essen. Die Landessieger treten beim Bundesfinale vom 24. bis 27. Mai in Darmstadt an.

Lesen Sie hierzu: Jülicher Schüler räumen Preise ab

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here