Start Magazin Gesundheit Neuauflage

Neuauflage

Im Rahmen des Projektes „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz im Kreis Düren“ wurde nun die zweite Auflage der Broschüre „Literaturempfehlungen zum Thema Demenz“ umgesetzt und vorgestellt. Die Literaturempfehlung enthält unter anderem Fachliteratur, Ratgeber, Trainingsbücher, Erfahrungsberichte, Romane, Kinderbücher, digitale Lesemöglichkeiten und Filme zum Thema Demenz.

96
0
TEILEN
Landrat Wolfgang Spelthahn (4.v.l.) stellt die Broschüre mit den Verantwortlichen vor: Amtsleiterin Carolin Küpper, Anja Kaldenbach, Franziska Büttgen (Koordinationsstelle "Pro Seniorinnen und Senioren im Kreis Düren), Ehrenamtliche Irene Lingens, Dr. Klaus Maria Perrar (Alzheimer Gesellschaft Kreis Düren), Monja Sandjon (Koordinationsstelle "Pro Seniorinnen und Senioren im Kreis Düren) und Dezernentin Elke Ricken-Melchert (v.l.). Foto: Kreis Düren
- Anzeige -

In Kooperation mit Dr. Klaus Maria Perrar, Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Kreis Düren e.V. und Frau Lingens wurde die Bücherauswahl abgestimmt. „Die jetzt vorliegende Broschüre bietet insbesondere auch Angehörigen von Menschen mit Demenz einen guten Zugang zu diesem sensiblen Thema. Aber auch für alle Interessierten, die Betroffene besser verstehen möchten, kann die Broschüre ein wichtiger Beitrag zum besseren Verständnis sein. Ich danke allen, die an der Erstellung der Broschüre beteiligt waren“, sagt Landrat Wolfgang Spelthahn.

Die Literaturempfehlung wird durch das Bundesprojekt „Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz“ finanziert. Rund 1,8 Millionen Menschen leben in Deutschland mit einer Demenz. Diese Zahl wird sich bis 2050 auf etwa 2,8 Millionen Menschen erhöhen. Die Themengruppe Demenz der Interessengemeinschaft Seniorenarbeit Raum Düren-Jülich (ISaR) widmet sich inzwischen seit mehr als 20 Jahren dieser Thematik. Hier entstand bereits 2012, auf Anregung der Ehrenamtlichen Irene Lingens, ehemalige Mitarbeiterin der Stadtbücherei Düren, die Idee, eine Broschüre mit Literaturempfehlungen zum Thema Demenz zu entwickeln. „Der Kreis Düren leistet viel Hilfestellung. Unsere Buchvorschläge unterstützen, die Krankheit der betroffenen zu verstehen. Sie sind leicht verständlich und sehr hilfreich“, sagt Irene Lingens.

- Anzeige -

Gerne kann die Broschüre beider Koordinationsstelle „Pro Seniorinnen und Senioren im Kreis Düren“ unter der Telefonnummer 02421/ 2210 52904 kostenlos angefordert werden. Darüber hinaus wird die Broschüre auf der Homepage des Kreises Düren unter kreis-dueren.de/senioren veröffentlicht.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here