Start Magazin Gesundheit Überraschender Geschäftsführerwechsel

Überraschender Geschäftsführerwechsel

Das Jülicher Krankenhaus hat einen neuen Geschäftsführer: Dr. Niklas Cruse folgt im September auf Julia Disselborg. Der Diplom-Kaufmann mit einer Promotion zum Schwerpunkt Krankenhausmanagement hat bereits unterschiedlichste Kliniken geleitet, wie das Krankenhaus mitteilt.

1332
0
TEILEN
"Herzlich willkommen" begrüßt das Krankenhaus Jülich Dr. Niklas Cruse (2.v.r.): Bürgermeister Axel Fuchs, Geschäftsführerin Julia Disselborg, der Ärztliche Direktor Dr. Klaus Hindrichs und Pflegedirektor Günter Weingarten begrüßten den kommenden Geschäftsführer des Krankenhauses Jülich. Foto: Krankenhaus Jülich
- Anzeige -

Das medizinische Angebot wird ausgebaut und die Patientenzahlen steigen, wie den Mitteilungen des Krankenhauses Jülich zu entnehmen ist. Seit der Übernahme durch die Stadt Jülich befindet sich das Krankenhaus Jülich in einem kontinuierlichen Entwicklungsprozess, der jetzt mit neuer Geschäftsführung fortgesetzt wird, wie es in einer neuen Pressemitteilung heißt: Dr. Niklas Cruse folgt im September auf Julia Disselborg.

„Der erfolgreich gestartete Entwicklungsprozess wird mit einem erfahrenen Klinikmanager an der Spitze fortgesetzt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Dr. Niklas Cruse“, sagt Bürgermeister Axel Fuchs. „Bei Julia Disselborg bedanken wir uns für ihr großes Engagement, mit dem sie das Krankenhaus durch eine sehr schwierige Zeit geführt und den Neuanfang ermöglicht hat.“ Im Juni des vergangenen Jahres hatte Julia Disselborg die Geschäftsführung der damaligen Katholischen Nord-Kreis Kliniken (KNK) mit den Standorten Jülich und Linnich zunächst als Mutterschutz-Vertretung übernommen. Es wurde eine längerfristige Aufgabe mit größten Herausforderungen. Nachdem der damalige Träger, die Kölner Josefs-Gesellschaft, wegen drohender Zahlungsunfähigkeit ein Sanierungsverfahren in Eigenregie beantragt hatte, führte Julia Disselborg die KNK durch die Planinsolvenz. An deren Ende stand die Verschmelzung der beiden Standorte in Jülich und der Neustart als städtisches Krankenhaus. Jetzt wechselt die 48-Jährige in die Geschäftsführung eines Klinikverbunds, teilt das Krankenhaus Jülich mit. Die neue berufliche Herausforderung findet die Mutter zweier Töchter nur wenige Minuten von ihrem Wohnort entfernt.

- Anzeige -

Dr. Cruse wechselt aus dem Klinikum Hannoversch Münden nach Jülich. In der beruflichen Vita des 50-jährigen Diplom-Kaufmanns stehen das Medienunternehmen Bertelsmann, der AOK-Bundesverband und 15 Jahre als Klinikgeschäftsführer bei einem großen privaten Klinikträger, in denen er Krankenhäuser aller Größen leitete: Grund- und Regelversorger, Schwerpunkt- und Maximalversorger. Der zweifache Familienvater stammt aus dem Kreis Gütersloh, studierte in Bayreuth und im französischen Montpellier. 2004 promovierte er zum Schwerpunkt Krankenhausmanagement. „Ich freue mich sehr auf die spannende Aufgabe und die Mitarbeiter des Krankenhauses Jülich“, sagt der neue Geschäftsführer.

Wie Julia Disselborg übernimmt Dr. Niklas Cruse die Geschäftsführung des Krankenhauses Jülich im Rahmen des Vertrags mit der Hospital Management Group (HMG). Die HMG ist spezialisiert auf das Management von Kliniken in Übergangsphasen und stellt vorerst bis Ende 2024 die Geschäftsführung des Krankenhauses Jülich.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here