Start Magazin Geschichte/n Museen öffnen

Museen öffnen

Kunst., Kultur und Brauchtum wird im Museum wieder möglich. Dies ist gemäß Bund-Länder-Beschluss vom 3. März möglich, der eine Öffnung von Museen unter bestimmten Voraussetzungen und unter Berücksichtigung strenger Hygienevorkehrungen zulässt.

45
0
TEILEN
Deutsches Glasmalerei-Museum Linnich. Foto: Museum
- Anzeige -

Das Burgenmuseum Nideggen hat seine Tür ab Freitag, 12. März, wieder offen. Voraussetzung ist, dass man sich im zuvor zum Museumsbesuch anmeldet und dort seine Kontaktdaten hinterlässt. Das Museumsteam vergibt und koordiniert Termine von dienstags bis sonntags zwischen 10 und 16 Uhr. Es schließt jeweils um 17 Uhr. Ohne vorherige Anmeldung ist der Museumsbesuch nicht möglich.

Im Museum und auf dem Burggelände ist eine FFP2- oder OP-Maske zu tragen. Die Anzahl der Personen pro Termin richtet sich nach der genannten Verordnung. Bei der Terminbuchung wird das Museumsteam über die weiteren Vorsichts- und Hygienemaßnahmen informieren. Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02427/6340 oder per E-Mail an [email protected] möglich.

- Anzeige -

Das Papiermuseum Düren kündigt seine Öffnung für Dienstag, 16. März, an. Ab Montag, 15. März, können zwischen 10 und 17 Uhr täglich Termine für einen Museumsbesuch vereinbart werden und zwar können unter der Telefonnummer 02421 / 25 25 61 zweistündige Zeitfenster im Leopold-Hoesch-Museum und unter 02421 / 25 25 87 einstündige Timeslots im Papiermuseum Düren gebucht werden. Bei vorhandenen freien Zeitfenstern ist auch eine spontane Buchung vor Ort möglich.

Die Anzahl der Gäste beträgt im Leopold-Hoesch-Museum 50 Personen und im Papiermuseum 22 Personen. Es gelten die üblichen Schutzmaßnahmen, wie Abstandsregeln und das Tragen einer medizinischen Maske. Außerdem werden die Kontaktdaten für die vorgeschriebene einfache Rückverfolgbarkeit registriert. Auf den Webseiten der Museen steht ein Kontaktformular zum Download bereit. Dieses können bereits zu Hause ausgedruckt und ausgefüllt mitgebracht werden, um Wartezeiten beim Einlass zu minimieren. Der Zutritt von Gruppen ist derzeit nicht gestattet. Aufgrund der geltenden Allgemeinverfügung des Kreises Düren darf nur ein Hausstand plus eine weitere Person gemeinsam die Museen besuchen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren zählen dabei nicht mit. Veranstaltungen, wie Führungen und Workshops, finden noch nicht wieder statt. Die Shops der Museen sind ebenfalls wieder geöffnet. Auch hier wird um Voranmeldung unter 02421 / 25 25 90 gebeten. Das Café im Leopold-Hoesch-Museum bleibt weiterhin geschlossen.

Jeweils für eine Stunde können Kunstinteressierte ab Mittwoch, 17. März, wieder das Deutsche Glasmalerei-Museum Linnich besuchen. Das Museum vergibt – bis auf weiteres – stündliche Termine für mittwochs, samstags und sonntags zwischen 11 und 17, der jeweils letzte Termin des Tages wird für 16 Uhr angesetzt. Die Anmeldung erfolgt bis spätestens zwei Tage vor dem ins Auge gefassten Termin. Ohne vorherige Anmeldung ist der Museumsbesuch leider nicht möglich. Beim Besuch müssen die Kontaktdaten im Museum hinterlassen werden. Zudem muss im Museum und auf dem Museumsvorplatz eine FFP2 Maske oder OP-Maske getragen werden.
Eine Anmeldung wird erbeten unter 02462/99170 oder per E-Mail an [email protected] Führungen, Workshops und Veranstaltungen sind aufgrund der aktuellen Situation bis auf weiteres leider nicht möglich.

An diesem Wochenende, 13. und 14. März, öffnen auch die LVR-Museen wieder ihre Türen. Ein Besuch ist ausschließlich mit vorab gebuchten Tickets möglich. Tickets können ab Freitag, 12. März, gebucht werden. Dies betrifft ebenfalls Personen, die freien Eintritt in die LVR-Museen haben (Fördervereinsmitglieder, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sowie Inhaberinnen und Inhaber einer LVR-Museumskarte). Es gelten die jeweiligen Öffnungszeiten der Museen. Da derzeit keine Führungen stattfinden, nicht alle Räume betreten und Tast-Stationen oder Audio-Guides nicht genutzt werden können, gilt noch bis einschließlich 31. März freier Eintritt.

Tickets können online sicher und schnell über die jeweiligen Webshops auf den Homepages der LVR-Museen gebucht werden. Bei der Buchung des Tickets wählen Museumsgäste ein Zeitfenster für ihren Besuch aus. Um auf das individuelle Inzidenz-Geschehen reagieren zu können, sind Tickets in den Webshops zunächst nur für die jeweils kommenden sieben Tage buchbar. Sollte eine Online-Ticketbuchung nicht möglich sein, ist dies auch über kulturinfo-rheinland, Tel. 0 22 34 – 99 21-555, machbar.

Mehr auf der Website


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here