Start Stadtteile Jülich Tierhaltung damals und heute

Tierhaltung damals und heute

Zu einer neuen Dialog-Führung unter dem Motto „Tierisch was los“ sind Interessierte am Donnerstag, 15. Februar, in die Landschaftsgalerie im Kulturhaus im Hexenturm eingeladen.

33
0
TEILEN
Museum Zitadelle: C. Irmer – Kühe am Wasser, Inv.Nr. 2021-0089 Foto: Bernhard Dautzenberg
- Anzeige -

Vom Schoßhund bis zum Wildtier in der Landschaftsmalerei ist in der Landschaftsgalerie im Kulturhaus am Hexenturm „Tierisch was los“!

Die Dialog-Führung hat Museumsleiter Marcell Perse zur aktuellen Ausstellung „Tierisch was los!“ inzwischen fest etabliert. Als nächsten Gast erwartet er in der Landschaftsgalerie am Donnerstag, 15. Februar, die Tierärztin und Tierschutzbeauftragte Dr. Elke Schelthoff.

- Anzeige -

Die leidenschaftliche Tierschützerin wirft einen kritischen Blick auf die Tierdarstellungen in den ausgestellten Gemälden und hinterfragt deren Darstellung aus damaliger und heutiger Sicht. Im Besonderen geht es um Lebens- und Haltungsbedingungen von Tieren. Im lockeren Gespräch mit den Besuchern ergeben sich dabei immer wieder spannende neue Aspekte zu den Gemälden.

Die Führung ist kostenlos, der reguläre Eintritt ist zu entrichten. Die günstige Kombi-Jahreskarte für das Museum im Kulturhaus und das Museum Zitadelle kostet 12 Euro. Die Führung beginnt um 19 Uhr.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here