Start Stadtteile Jülich Biken für den guten Zweck

Biken für den guten Zweck

Die Biker-Rallye endete mit einer gesamten Spendensumme von 320 Euro. Die Teilnehmer lösten an verschiedene Orte 15 kniffelige und spannende Aufgaben.

566
0
TEILEN
Foto: Veranstalter
- Anzeige -

Kniffelige Aufgaben, lustige Fehler der Teilnehmer und eine Menge an Motorradfahrten: Der Biker-Rallye der Jül-Biker am Sonntag, 2. September erbrachte eine insgesamte Spendensumme von 320 Euro. Das Geld wurde dann an Peter Veger vom Förderverein Königshof e.V. übergeben.

Joschi Vukmanic und Peter Veger. Foto: Veranstalter

32 Teilnehmer machten sich um 10 Uhr morgens in Zweier Teams in einem Abstand von jeweils einer Minute auf den Weg. Gestartet und geendet wurde am Ellys Bikertreff. Es gab während der gesamten Tour 15 Aufgaben an verschiedenen Orten zu lösen. Hauptregion war hier die Tagebaue Garzweiler und Hambach. Für die Aufgaben gab es eine Mindestzeit, Voraussetzung war das Einhalten der Straßenverkehrsordnung. Somit wurde zum einen garantiert, dass nicht zu schnell gefahren wurde und zum anderen nahm man den Teilnehmer den Druck auf Zeit fahren zu müssen.

- Anzeige -

Die Hauptaufgabe fand bei dem Unternehmen Holz Tirtey in Jülich statt, dass sein Firmengelände zur Verfügung gestellt hat. Hier mussten die Biker und Triker ihr Können auf ihrem Fahruntersatz zeigen. Dabei ging es nicht um Schnelligkeit, sondern bei den Bikern um das genaue Gegenteil: Es musste eine Strecke von zehn Metern so langsam wie mögich zurückgelegt werden. Die Füße durften hierbei nicht den Boden berühren. Für die Triker war die Aufgabe nicht weniger kniffelig. Diese mussten, nur mit Einsatz der Rückspiegel in einer vorgegebenen Lücke einparken.

Die Startaufstellung bei Ellys Bikertreff. Foto: Veranstalter

Bei der Ankunft am Endpunkt, der auch bei Ellys Bikertreff stattfand, wurde zügig mit der Auswertung begonnen. Nach kurzer Zeit standen die Gewinner fest, Die ersten drei Teilnehmer erhielten auf einem Siegerpodest, jeweils einen Pokal. Die restlichen Teilnehmer erhielten einen kleinen Trostpreis.

1. Platz: Björn Leinesser
2. Platz: Nils Botz
3. Platz: Dirk Worms

Zu Besuch war auch der stellvertretende Bürgermeister Christian Klems. Er zeigte sich von der Disziplin bei der An- und Abfahrt der Teilnehmer begeistert. Es sei sehr schön, dass solche Aktionen von Jülichern durchgeführt werden, teile der Bürgermeister mit. Alle Teilnehmer seien ebenfalls von der Veranstaltung und der Planung begeistert gewesen, und sollen darum gebeten haben, solche eine Veranstaltung zu wiederholen. Die Jül-Biker kündigte anschließend ein zweites Biker-Rallye im nächsten Jahr an.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here