Start Stadtteile Mersch & Pattern Blutiges Mersch

Blutiges Mersch

Fast sechs Jahre ist es nun her, dass Tiefdruckgebiet Ela, besser bekannt als „Der Pfingststurm“, weite Teile Westmitteleuropas verwüstete. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Mersch-Pattern hat nun bald auch den letzten der gefallenen Bäume ersetzt.

177
0
TEILEN
Foto: Björn Honings
- Anzeige -

Ehrenamtlich aus eigener Tasche und Kraft pflegt die Sebastianusbruderschaft den Merscher Dorfplatz und wertet diesen stetig auf. Eine akkurat gemähte Wiese verbindet die St. Sebastianus Kapelle mit einem kleinen Freizeitraum, der zu besonderen Anlässen und kontaktfreudigeren Zeiten gerne genutzt wird. Genauso die kleine ‚Bude‘ aus der bei Vereinsfesten das ein oder andere heraus verkauft wird. Um den damals durch den Pfingststurm entstandenen Schaden am Dorf zu reparieren, „und natürlich auch im Geiste des Klimawandels“, wie Ortsvorsteher und Schützenbruder Gerd Wolff erklärt, wurden bereits in der Vergangenheit zwei Dachplantanen ausgewählt, die seitdem an Sommertagen Schatten spenden.

Nun ist auch der dritte Baum ins Dorf zurückgekehrt: Natürlich nicht derselbe, aber auch nicht der gleiche. Im Sinne der Ästhetik entschied sich der Verein für eine Blutpflaume, die nun, rechts neben der weißen Kapelle, mehr Farbe auf den Dorfplatz bringt. „Eine Zweite ist bereits bestellt“ erklärt der Ortsvorsteher. „Wann der Baum geliefert wird ist nicht ganz klar“, ergänzt Heinz Josef Breuer, Brudermeister des Vereins, doch werde dieser die Kapelle baldmöglichst von der anderen Seite einrahmen. Ein Ort des Kontaktes solle es sein, weswegen auch die von der Frauengemeinschaft gestiftete Bank vor der Kapelle stehe. Irgendwann sei das eben auch ohne Maske wieder bedenkenlos möglich.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here