Start Stadtteile Jülich Für Akrobaten und Abenteurer

Für Akrobaten und Abenteurer

Der Verein „Kleine Hände“ bietet in diesem Jahr ein besonderes Sommerprogramm

105
0
TEILEN
Foto: Circus Lollipop
- Anzeige -

Sommer, Sonne, Urlaub! Die Ferien werfen schon jetzt ihre langen Schatten voraus und Reisen sind längst geplant. Das ist nicht allen Familien möglich, wie die Aktiven im Verein „Kleine Hände“ wissen. Gerade für jene Kinder und Jugendliche ist der Verein seit über 35 Jahren im Einsatz. Ihnen machen die „Kleinen Hände“ in diesem Sommer ein besonderes Angebot. „Manege frei“ heißt es für 6- bis 13-Jährige in der letzten Ferienwoche. Den Mitmach-„Circus Lollipop“ hat der Verein engagiert und bietet bis zu 80 Nachwuchs-Artisten die Möglichkeit, die Kunst der Jonglage zu lernen, Balance-Akte zu erproben und schließlich zum Ausklang der Woche der Familie in einer großen Show das Gelernte zu präsentieren. „Wir sind sehr froh, dass wir die Stadt Jülich als Kooperationspartner an der Seite haben“, sagt Vereinsvorsitzende Dorothée Schenk. Sozialdezernent Thomas Mülheims ermöglichte, dass auf dem Pausenhof der Nordschule das Zelt stehen kann und auch die notwendige Logistik gestemmt werden kann. Ein besonderer Dank gilt auch Schulleiter Heinz Rombach und der Hausmeister-Riege, die dem Verein hilfreich zur Seite stehen. Ein Glücksfall ist, dass der Mitmach-Circus bereits mehrfach in Jülich an derselben Stelle zu Gast war und Erfahrungswerte vorliegen. Da der Aufbau ehrenamtlich erfolgen muss freuen sich die „Kleinen Hände“ über engagierte Helfer aus den Reihen des THW und der Jugendfeuerwehr, die kräftig mit anpacken wollen.

Damit auch die älteren Kinder und Jugendlichen nicht zu kurz kommen, organisieren die „Kleinen Hände“ für „ab 14-Jährige“ eine Fahrt ins Phantasialand. Was die Abenteuerlustigen zwischen Achterbahn und Themenparks erleben, bleibt ihnen in Kleingruppen selbst überlassen. Am Donnerstag, 15. August, geht es per Bus in Richtung Brühl. Kooperationspartner sind in diesem Fall Sascha Römer und Franz Meuthrath als Leiter der Jugendeinrichtungen Roncallihaus und Bonhoeffer-Haus sowie Mo Khomassi. „Wir wollen gezielt Kindern und Jugendlichen ein Angebot machen, die ansonsten keine Gelegenheit zu besonderen Ferienaktivitäten haben“, betont Dorothée Schenk für das Orga-Team der „Kleinen Hände“.

- Anzeige -

Wer sich anmelden möchte, wendet sich unter der Mobilnummer ‭+49 151 25763041‬ an den Verein oder nutzt die Öffnungstage – am 2. Freitag und 3. Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr – in der Geschäftsstelle der „Kleinen Hände“ im Kulturbahnhof Jülich. In beiden Fällen ist eine Unterschrift der Eltern auf dem Anmeldeformular notwendig. Letzte Anmeldemöglichkeit ist am 12. Juli.

Über dieses besondere Angebot hinaus ist es inzwischen gute Tradition, dass der Verein Dauerkarten für den Brückenkopf-Park ausgibt, die den „kleinen Urlaub vom Alltag“ ermöglichen. Und auch für das Fußballcamp der Zehner sind die „Kleinen Hände“ seit über einer Dekade ein verlässlicher Partner. In diesem Jahr dürfen sich knapp 40 Kinder über ein Freiticket für dieses Feriencamp freuen. Die Anmeldefrist hierfür ist abgelaufen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here