Start Stadtteile Mersch & Pattern Großes Finale einer unwirklichen Session

Großes Finale einer unwirklichen Session

Die "Bretzelbäckere" bedanken sich bei Aktiven und Senatoren

151
0
TEILEN
Präsident Jan Schiffer, sowie der 1. Vorsitzende Ulrich Hintzen bei der Ordensvorstellung . Foto: Verein
- Anzeige -

Auch für die KG Bretzelbäckere Mersch-Pattern neigt sich diese unwirkliche Session ohne eine Veranstaltung ihrem Ende entgegen. Doch ganz ohne ein Highlight möchte man die Session nicht beschließen.
Aus diesem Grund sind am Karnevalssamstag alle Aktiven und Senatoren von Vorstandsmitgliedern besucht wordem, um ihnen als kleinen Dank für ihre Treue – coronagerecht – den diesjährigen Sessionsorden zu übergeben.

Der Orden wird zusammen mit einem aus diesem Anlass erstellten Sessionsheft und einer „süßen Brezel“, in einem neuen Vereinsbeutel überreicht. Eines der Hauptziele der Bretzelbäckere in diesem Jahr wird es sein, dass Brauchtum Karneval den Menschen zu bewahren. Karneval verbindet viele Menschen und lässt für einen – wenn auch kurzen Moment – die Sorgen und Nöte des Alltags in Vergessenheit geraten.
Gemeinsam mit allen anderen Karnevalsgesellschaften freuen sich die Bretzelbäckere – trotz aller Beschränkungen und Verbote infolge der Corona-Pandemie – auf eine schöne Session 2021/2022 mit Spaß an der Freud` und einer karnevalistischen Normalität.

Foto: V
erein
- Anzeige -

Der diesjährige Sessionsorden der KG Bretzelbäckere ist dem 125-jährigen Jubiläum des TV Pattern gewidmet. Neben dem Vereinswappen des TV Pattern zeigt das Wappen der Bretzelbäckere, coronagerecht den Jülicher Löwen, sowie die Merscher Meerjungfrau mit Mund-Nasen-Schutz. Um auf die besondere Situation hinzuweisen hält sie statt der traditionellen Brezel das Covid-19-Virus in der Hand.

Der Turnverein Pattern ist der Patterner Traditionsverein schlechthin. Mit Ausnahme des Jülicher Turnvereins ist er der älteste Sport treibende Verein der Stadt Jülich und der weiteren Umgebung. Am 23. November 1896 unterzeichneten die Vorstandsmitglieder die Statuten des Turn-Vereins zu Pattern, welche nebst der Turnordnung am 05. Dezember 1896 von der Polizeiverwaltung genehmigt wurde.

Da innerhalb dieses Zeitraumes der 11.11. fällt, an dem in Rheinland die alljährliche Karnevalssession eröffnet wird, kann man sicher sein, dass der noch junge TV Pattern § 1 der Vereinsstatuten folgte, in denen es heißt: „…….außerdem wird der Verein, soweit dies möglich, durch wissenschaftliche und musikalische Vorträge zur Bildung und geselligen Unterhaltung der Mitglieder beizutragen suchen.“ Noch heute arbeiten beide Vereine, deren jeweiliges Ziel es ist, die Jugendarbeit in ihren Reihen zu fördern auf vielen Ebenen zusammen. So stellt der TV Pattern regelmäßig Gruppen im Rosenmontagsumzug und stellt mit ihrem Vereinsheim oftmals den Ausgangspunkt für die Touren der KG zu ihren Auftritten in Nah und Fern.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here