Start Stadtteile Stetternich Jeck auch ohne Tollitäten

Jeck auch ohne Tollitäten

204
0
TEILEN
Foto: privat
- Anzeige -

Mariechen tanz! Die Schanzeremmele präsentierte zum Sessionsstart die Eigengewächse und Tanzgruppen „Minis“, Showtanzgruppe und Edelsteine – vorne weg Tanzmariechen Nele Gierkens und das neue KG-Tanzmariechen Charlotte Gausmann trainiert von Ute Maurischat, Manuela Gierkens und Jil Frey.

Neben den Auftritten vieler befreundeter Gastgesellschaften aus dem Jülicher Land begrüßten die beiden Stellvertreter Sascha Gerber und Michael Rahmen für den erkrankten Präsidenten Ralf Müller eine große Abordnung der KG Schanzeremmele. Stolz stellten Sascha Gerber und Michael Rahmen den neuen Sessionsorden vorstellen. „Em Fastelovend es man nie allein“. Eine Anspielung auf die Tatsache, da man leider nicht in der aktuellen Session mit Tollitäten aufwarten kann.

- Anzeige -

Willi Goder verabschiedete als Ehrenpräsident der Schanzeremmele das Dreigestirn der vergangenen Session um Prinz Boris Boeckem, Bauer Horst Maurischat und Jungfrau Sascha Gerber mit ihren Adjudanten Dreigestirnsführer Michael Rahmen und Schanzeremmele-Original Sascha Gierkens. Als neues Ehrenmitglied der KG wurde Jürgen Schiffer ernannt und erhielt für seine langjährigen Verdienste um die KG Schanzeremmele aus den Händen des Vorsitzenden Boris Boeckem und Ehrenpräsidenten Willi Goder die dazugehörige Ernennungsurkunde.

Nach dem gelungenen Sessionsauftakt geht es weiter mit der „Großen Kostümsitzung“ am 27. Januar 2024 um 16.30 Uhr unter dem Motto „Echt Kölsch“. Das zusammengestellte Programm hat der Literat der Gesellschaft Markus Kieven zusammengestellt. Eintrittskarten zum Preis von 35 Euro sind noch erhältlich bei Rainer Gerber per Email an [email protected].

Weitere Infos unter www.schanzeremmele.de und unter www.facebook.com/schanzeremmele


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here