Start Stadtteile Mersch & Pattern „KuBa“ ist zu klein

„KuBa“ ist zu klein

Die Karnevalsgesellschaft Bretzelbäckere Mersch-Pattern 1991 e.V. veranstaltet zum zweiten Mal ein Spaßturnier für die junge Generation und lädt diesmal nach Titz ein.

205
0
TEILEN
Foto: privat
- Anzeige -

Der „Kids Dance Day“ findet in der zweiten Auflage am Samstag, 26. November, an neuem Austragungsort statt. Das Interesse ist so groß, dass die KG Bretzelbäckere den Austragungsort vom Jülicher Kulturbahnhof nach Titz in die Aula der Primusschule verlegt mussten. Ab 14 Uhr heißt es dort: „Let`s Dance“

Beim Kids Dance Day handelt es sich um ein Tanzturnier für Kids und Teens in den Kategorien Show- und Gardetanz. Obwohl die Tänze von einer Jury bewertet werden steht das Motto „dabei sein ist alles“ im Vordergrund. Alle Tänzer erhalten neben einem Erinnerungsorden eine prall gefüllte Tüte mit Sachpreisen. Zusätzlich werden unter allen teilnehmenden Gruppen noch mehrere Hauptpreise für die jeweils gesamte Tanzgruppe verlost.

- Anzeige -

Da es sich um ein reines „Spaßturnier“ handelt, sind nur Tanzgruppen am Start, die ihr Hobby ausschließlich zum „Spaß an der Freud“ und meistens zur Unterstützung einer Karnevalsgesellschaft ausüben und nicht bei „offiziellen“ Turnieren der einzelnen Tanzsportverbände starten.

Trotz der zweijährigen Corona-Zwangspause haben alle Gruppen über die gesamte Zeit hinweg tänzerische Höchstleistungen einstudiert, die nur sehr selten vorgeführt werden konnten.
Eigentlich wissen oft nur die Beteiligten welcher Fleiß und Ausdauer, aber auch körperlicher und nicht zuletzt auch finanzieller Einsatz der einzelnen Gruppenmitglieder hinter dieser Leistung steckt.

Als Vertreter der KG Bretzelbäckere werden die beiden Tanzgruppen, die „Sternschnuppen“ und die „Moonlights“ in den Kategorien Kids-Showtanz und Teens-Showtanz am Turnier teilnehmen.
Alle Gruppen werden wie immer euphorisch vom Publikum gefeiert und den mitgereisten „Fanclubs“ angefeuert.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here