Start Magazin Vereine Mädels-Power regiert Jülich 2015

Mädels-Power regiert Jülich 2015

Festausschuss Jülicher Kengerzoch e.V

269
0
TEILEN
Der Jülicher Straßenkarneval | Foto: Verein
Festausschuss Jülicher Kengerzoch e.V | Foto: Verein
- Anzeige -

Der Festausschuss Jülicher Kengerzoch ist aus einem lockeren Zusammenschluss der Jülicher Karnevalsgesellschaften Gr. Jülicher KG Rurblümchen, KG Rursternchen, KG Ulk Jülich sowie der historischen Gesellschaft Lazarus Strohmanus entstanden und widmet sich der karnevalistischen Brauchtumspflege in Jülich. Mittlerweile zählen auch die Stadtgarde Jülich und die KG Stopp dä Mutz Broich dazu. Hauptaufgabe des Festausschusses ist die Präsentation des Jülicher Kinderdreigestirns und die Durchführung des Jülicher Karnevalszuges (Jülicher Kengerzoch).

In der letzten Session konnte der Festausschuss drei Jubiläumsvereine verzeichnen. Aus dieser Konstellation musste sich einfach ein Kinderdreigestirn finden lassen; das war dem neuen Vorstand des Festausschusses klar … Gesagt, Getan!

- Anzeige -

Am 11.01.2014 wurde das Kinderdreigestirn der Session 2013/2014 im PZ der Zitadelle proklamiert. Als Prinz regierte Roman Crützen als „alter Hase“ das Jülicher Narrenvolk. Roman war bereits Bauer im Dreigestirn der Session 2010/2011 und entsprang der ältesten Jubiläumsgesellschaft; der KG Stopp dä Mutz aus Broich. An seiner Seite stand der starke Bauer Kai (Sänger), der Mitglied des jüngsten Jubilanten, der KG Rursternchen, war. Die Prinzessin Dana (Bertrams) als das Schönste, was Jülich zu bieten hatte, kam aus den Reihen der KG Rurblümchen, die ihr 8×11 jähriges Jubiläum feierte. Die beiden Pagen Jason (Sänger) und Manuel (Mürkens) durften natürlich auf keiner Bühne fehlen.

Bereits auf der Proklamation zeigten die fünf Vollblutkarnevalisten, was in Ihnen steckte. Das Publikum konnte sich über ein eigens für die Kinder geschriebenes Sessionslied freuen. Prinz Roman stellte weiterhin noch sein tänzerisches Können unter Beweis. Begleitet von zahlreichen Programmpunkten wurde bis in die späten Abendstunden gefeiert und die neuen Regenten konnten die restliche Session gar nicht mehr abwarten.

Mit ihrem bald schon weit über das Jülicher Land hinaus bekannten Sessionslied zogen die Fünf gemeinsam mit dem Festausschuss über zahlreiche Bühnen und bestritten rund 55 Auftritte. Dabei wurde das Dreigestirn auch wieder zum Kinderfest des Reiterkorps Jan-von-Werth, Köln und zum Empfang der Ministerpräsidentin, diesmal in Mühlheim an der Ruhr, eingeladen. Auch hier haben sie ihre Heimatstadt mit viel Elan und noch mehr „Spaß an d´r Freud“ vertreten.

Zum Ende einer langen Karnevalssession stieg bei allen Beteiligten die Vorfreude auf den Jülicher Straßenkarneval.  Im Jülicher Rathaus nahmen die närrischen Herrscher am Morgen offiziell den Schlüssel der Stadt entgegen und somit auch das „Kommando“ für die kommenden Karnevalstage. Das Dreigestirn nahm an Umzügen in Broich, Jülich und Lich-Steinstraß teil. Petrus war uns an allen drei Tagen hold und belohnte uns mit trockenem Wetter. Am Karnevalssonntag stellte der Festausschuss wieder einmal einen bunten und wunderschönen Kengerzoch, erstmals unter neuer Leitung, auf die Beine, bei dem tausende Jecken im Zug und am Straßenrand feierten und dies im Anschluss in der Jülicher Stadthalle fortsetzten.

Traditionell wurde der Abschluss der Karnevalssession wieder im Jülicher Krankenhaus vorgenommen.Für den im vergangenen Jahr gewählten Übergangsvorstand hieß es, wie bereits im vergangenen Jahr angekündigt, ebenfalls wieder Abschied nehmen.

Auf der Jahreshauptversammlung trat der im Vorjahr gewählte Übergangsvorstand (Christoph-Albert Schröder als 1. Vorsitzender, Klaus Meyer als 2. Vorsitzender, Axel Jungen als Kassierer und Anja Knoben als Geschäftsführerin) wie angekündigt zurück. Diesen sei an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement gesagt. Ein neuer junger Vorstand wurde anschließend mit Michael Schröder (1. Vorsitzender), Christopher Pauli (2. Vorsitzender), Anja Knoben (Kassiererin) und Christoph-Albert Schröder (Geschäftsführer) gewählt.

Der neu gewählte Vorstand machte sich unverzüglich auf die Suche nach einem neuen Kinderdreigestirn für die Session 2014/2015. Nach einer langen und intensiven Suche fand man es im Jülicher Umland. Das 57. Jülicher Kinderdreigestirn wird von der KG Ulk Jülich-Selgersdorf 1925 e.V. in Kooperation mit der Stephanus-Schule Selgersdorf gestellt. Eine 40-jährige Freundschaft und Zusammenarbeit verbindet Gesellschaft und Schule.

Nachdem in der letzten Session das Zepter im Jülicher Narrenland fast ausschließlich in männlicher Hand lag, können sich die Jülicher Bühnen in dieser Session auf geballte Mädels-Power gefasst machen, wenn Sina Peters, Sabrina Dirkx, Shanees Pukies, Alicia Backes und Lisa Schwitalla die närrische Regentschaft übernehmen.

Wir vom Festausschuss Jülicher Kengerzoch hoffen, Euch auch in dieser Session wieder viel Freude bereiten zu können und freuen uns auf eine intensive, wenn auch kurze Session mit einem „Dreimol Jülich – Alaaf“!

Michael Schröder + Christopher Pauli


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here