Start Politik CDU 194 Millionen Euro

194 Millionen Euro

Förderbank des Bundes unterstützt Menschen im Kreis Düren mit Fördervolumen von 194 Millionen Euro im ersten Halbjahr.

86
0
TEILEN
- Anzeige -

„Zahlreiche Unternehmen, Kommunen und private Kunden im Kreis Düren konnten im ersten Halbjahr 2021 durch die KfW- Förderung unterstützt werden“, berichtet der Bundestagsabgeordnete des Kreises Düren, Thomas Rachel (CDU). Die KfW-Bank ist die Förderbank des Bundes. Sie bietet zahlreiche Fördermöglichkeiten nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatleute an.

Mit einem Fördervolumen von insgesamt 194 Millionen Euro an Krediten und Zuschüssen im ersten Halbjahr wurden eine ganze Reihe von Menschen im Kreis Düren unterstützt. Besonders großes Interesse gab es an energieeffizienter Wohnraumförderung, die Nachfrage an Corona-Sonderprogrammen war erwartungsgemäß rückläufig. Mit 101 Mio. Euro ging der größte Teil der Gelder an Private Kunden. So ist die KfW-Bank beispielsweise auch im Bereich Klimaschutz aktiv. Im Kreis Düren seien im ersten Halbjahr 220 Anträge zur Förderung von energieeffizientem Bauen mit einem Fördervolumen von rund 80 Millionen Euro genehmigt und 110mal ein Zuschuss für energieeffiziente Sanierungsmaßnahmen bei Altbauten vergeben worden, weiß der Bundestagsabgeordnete Dietmar Nietan (SPD) zu berichten.

- Anzeige -

Weiter wurden im ersten Halbjahr mit 127 genehmigten Anträgen Menschen beim Erwerb eines Hauses oder zum Bau eines neuen Heims mit günstigen Kreditkonditionen durch die KfW-Bank unterstützt. Insgesamt 117mal bewilligte die KfW einen Zuschuss für den altersgerechten Umbau von Wohnungen und 140mal einen Zuschuss für einen besseren Einbruchschutz in den eigenen vier Wänden.

„Allen, die ein Haus bauen oder erwerben wollen oder es sanieren möchten, kann ich nur empfehlen, sich vorher über die Förderprogramme bei der KfW-Bank zu informieren“, so der Bundestagsabgeordnete Dietmar Nietan.

 

 


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here