Start Stadtteile Jülich Mit Ökostrom und Ökogas auch lokale Projekte gefördert

Mit Ökostrom und Ökogas auch lokale Projekte gefördert

Seit Jahren ist die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) aktiv im Klima-und Umweltschutz. Viele Projekte wurden gefördert, weitere werden folgen.

38
0
TEILEN
Foto: Adobe Stock
Foto: Adobe Stock
- Anzeige -

Ökostrom – schon vertraut
Aber auch mit ihren Produkten trägt die SWJ aktiv zum Klimaschutz bei. „Ökostrom“ ist den Jülichern schon seit Jahren vertraut. Viele Kunden haben sich auch bereits dafür entschieden. Seit Anfang 2017 nutzen Stadt und Stadtwerken diese klimafreundliche Möglichkeit auch selbst und haben ihre Eigenverbräuche auf Ökostrom umgestellt.

Lokale Projekte werden unterstützt
Die SWJ kauft für ihren Ökostrom Zertifikate ein. Sie garantieren, dass dieser Ökostrom zu einhundert Prozent aus Anlagen erneuerbarer Energien wie z. B. Wind- Solar oder Wasserkraft stammt. Ergebnis: dieser Ökostrom wird CO²-frei erzeugt. Zusätzliche beinhaltet der SWJ-Ökostrom auch ein lokales Engagement. Denn mit einem anteiligen Betrag aus dem Ökostrom werden lokale Umwelt- und Klimaschutzprojekte unterstützt. Für Jülich ist die SWJ noch auf der Suche nach geeigneten Projekten, die gefördert werden können.

- Anzeige -

Die SWJ-Kunden, die sich für Ökostrom entscheiden, unterstützen damit auch die lokalen Klimaprojekte und beeinflussen mit ihrer Entscheidung für SWJ-Ökostrom auch die Höhe der lokalen Spende. „So lässt sich einerseits Klimaschutz aktiv betreiben und andererseits lokale Projekte fördern“, erläutert Marketing- und Vertriebsleiter Andreas Pütz den doppelten Vorteil der Entscheidung für diese Stromart. „Und natürlich schafft Ökostrom behagliche Wärme zu Hause.“

Ökogas – und das Bergwald-Projekt
Auch hier gilt dasselbe Prinzip: durch den Kauf von Zertifikaten wird eine definierte Menge Gas klimaneutral gestellt. Und hier steht das lokale Projekt schon fest, das die SWJ fördert: das Bergwald-Projekt in der Eifel. In diesem beliebten regionalen Erholungsgebiet engagiert sich die SWJ und hilft – mit Hilfe ihrer Kunden – mit, dieses Naherholungsgebiet zu erhalten.

„Klimaschutz geht uns alle an“, betont Andreas Pütz. „Und je mehr Jülicher sich für Ökostrom und Ökogas entscheiden, desto mehr Möglichkeiten der Förderung haben wir.“

TEILEN
Vorheriger ArtikelLebensstil hinterlässt Spuren im Gehirn
Nächster ArtikelWeichen auf Wachstum gestellt
Stadtwerke Jülich
Mit aller Energie für Jülich. Wir, Ihre Stadtwerke Jülich, haben die Aufgabe, die Versorgung der Stadt Jülich mit Energie – Strom, Gas, Wärme – sowie mit Wasser zuverlässig und zu fairen Konditionen sicher zu stellen. Die SWJ, Stadtwerke Jülich GmbH, leisten einen wesentlichen Beitrag zur Daseinsvorsorge. Aus naheliegenden Gründen – mit Wasser und Wärme kennen wir uns aus – betreiben wir auch die öffentlichen Bäder unserer Herzogstadt. Das Versorgungsunternehmen gehört zu 100% der Stadt Jülich.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here