Start Stadtteile Koslar Unechte Einbahnstraße auf Probe

Unechte Einbahnstraße auf Probe

Änderung der Verkehrsführung an der Leisartstraße in Koslar

526
0
TEILEN
Leisartstraße in Koslar. Foto: Olaf Kiel
- Anzeige -

In Abstimmung mit der Kreispolizeibehörde, der Mobilitätsmanagerin der Stadt Jülich, der IG Leisartstraße, dem Ortsvorsteher und der Ortsbauernschaft Koslar wird die Leisartstraße ab Freitag, 22. Juli als unechte Einbahnstraße ausgewiesen.

Die Zufahrt aus Richtung Südwesten – von der L14n aus den Richtungen Engelsdorf, Merzenhausen oder Autobahn kommend – wird untersagt. Für die Landwirte ist eine Einfahrt in die Leisartstraße von der L14n kommend bis kurz vor den Ortseingang notwendig und wird durch entsprechende Beschilderung eingeräumt. In der Gegenrichtung bleibt die bisher getroffene Verkehrsregelung bestehen.

- Anzeige -

Die Maßnahme soll zunächst erprobt werden und auf ein Jahr bis zum 31. Juli 2023 befristet.

TEILEN
Vorheriger ArtikelEuropaweite Kontrollaktion
Nächster ArtikelVorleser und Vorlesungsorte gesucht
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here