Start Magazin Kunst & Design Entwurfsmodell der Zitadelle von 1545

Entwurfsmodell der Zitadelle von 1545

Wer an Geschichte, Mathematik oder Philosophie interessiert ist, wird am Sonntag beim Förderverein der Festung Zitadelle Jülich fündig.

166
0
TEILEN
Jülicher Zitadelle mit Ostflügel des Schlosses. Foto: Förderverein Festung Zitadelle Jülich
- Anzeige -

Am Sonntag, 16. Januar, wird der Vorsitzende des Fördervereins Festung Zitadelle Jülich, Dr. Rüdiger Urban, einen virtuellen Vortrag zum Entwurfsmodell Pasqualinis für die Jülicher Zitadelle halten. Dieses ist im Krieg leider verbrannt, es gibt von ihm aber noch zwei alte Fotos. Nach diesem Modell ist die Zitadelle Jülich in einer kleineren Ausführung ab 1549 gebaut worden.

Der Vortrag gibt einen Einblick in das 2020 erschienene Buch von Herrn Prof. Dr. Eberhardt zu den mathematisch-philosophischen Hintergründen dieses Modellgrundrisses. Der gut einstündige Vortrag richtet sich an diejenigen, die Freude an Geometrie und Interesse an den philosophischen Hintergründen der Baupläne Pasqualinis haben. Die zahlreichen geometrischen Darstellungen lassen sich am besten auf einem großen Bildschirm ansehen. Die Zugangsdaten sowie weitere Informationen zu dem Buch finden sich auf der Internetseite des Fördervereines unter www.festungsstadt-juelich.de.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here