Start Nachrichten Erfahrungsbericht über die jüdische Identität

Erfahrungsbericht über die jüdische Identität

Bei der Evangelischen Erwachsenenbildung berichtet Prof. Prof. Vladimir Shikhman über das Leben in Deutschland.

65
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Die Evangelische Erwachsenenbildung bietet mit Prof. Vladimir Shikhman am Mittwoch, 24. November, um 18 Uhr einen Online-Vortrag über seine Erfahrungen als Jude im heuteigen Ost- und Westdeutschland an. Er ist in unserer Region aufgewachsen, studierte und lehrte später an der RWTH Aachen Mathematik. Seit 2016 lehrt er an der TU Chemnitz Wirtschaftsmathematik. Hier wurde er Zeitzeuge der rechtsextremen und fremdenfeindlichen Ausschreitungen im Jahre 2018 in Chemnitz und erlebt das antisemitische Grundrauschen in unserer Gesellschaft.

Vladimir Shikhman sucht aktiv das offene Gespräch in der Gesellschaft und mit Interessierten. Er wird den Fragen nachgehen, woraus sich jüdische Selbstverständnis speist, was jüdische Identität ist und wie es sich heute als Jude in Deutschland lebt. Die Online-Veranstaltung ist gebührenfrei. Eine Anmeldung ist zu richten an die Evangelische Erwachsenenbildung unter 02461 9966 0 beziehungsweise per Email unter [email protected] mit Angabe Ihrer Adressdaten. Angemeldete Teilnehmende erhalten rechtzeitig einen Link für den Zugang zu dieser Veranstaltung.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here