Start Nachrichten Für Geschichtsschreiber

Für Geschichtsschreiber

Der Helmut Crous Geschichtspreis ist ausgerufen. Einsendeschluss ist der 15. September.

50
0
TEILEN
Foto: pixabay
- Anzeige -

Jedes Jahr vergibt der Region Aachen Zweckverband gemeinsam mit der AKV Sammlung Crous und dem historische  Institut der RWTH Aachen den mit insgesamt 2.200 € dotierten Helmut Crous Geschichtspreis. Mit ihm werden herausragende Beiträge zur Geschichte der Kreise Düren, Euskirchen und Heinsberg, der Städteregion Aachen sowie der Grenzregionen in Belgien und den Niederlanden prämiert. Darauf machte das Museum Zitadelle aufmerksam.

Epoche und Thema seien frei wählbar. Auch die Form lässt den Einsendern alle Freiheit. Vom Zeitzeugeninterview über Film-, Internet- und Ausstellungsprojekte bis hin zur Dissertation und klassischen Beiträgen sind alle Formen willkommen.

- Anzeige -

Bewerben können sich Studenten und Wissenschaftler, geschichtsinteressierte Laien sowie Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10. Um den verschiedenen Gruppen gerecht zu werden, ist der Preis jeweils für jede dieser drei Gruppen ausgeschrieben.

Alle Arbeiten zur Geschichte der Region, die nicht älter als drei Jahre und nicht vor 2018 erschienen sind, können eingereicht werden. Pro Einreicher ist nur ein Beitrag zugelassen.
Einsendeschluss ist der 15. September.

Weitere Informationen sowie die Kontaktdaten gibt es unter https://regionaachen.de/kultur/eigene-projekte.html.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here