Start Nachrichten Mit medizinischem Notfall gegen Haus gefahren

Mit medizinischem Notfall gegen Haus gefahren

Am Samstagmorgen um 9:35 Uhr befuhr ein 59 Jahre alter Mönchengladbacher mit seinem Wagen in Linnich-Rurdorf die Neue Kirchstraße in Richtung Welz. Das schreibt die Polizei Düren.

126
0
TEILEN
- Anzeige -

Aus zunächst ungeklärter Ursache stieß er im Kreuzungsbereich mit der Prämienstraße ungebremst gegen eine Hauswand. Ein Ehepaar aus Jülich-Barmen, das mit ihrem Fahrzeug die Prämienstraße befuhr, konnte den Unfall unmittelbar beobachten. Sie bargen den verletzten Fahrer und begannen mit der Erstversorgung. Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass der Fahrer aus Mönchengladbach unmittelbar vor dem Unfall einen medizinischen Notfall erlitt und daher den Kreuzungsbereich ohne Bewusstsein überquerte.

Der Verletzte wurde nach Reanimation einem Krankenhaus zugeführt, wo er stationär verblieb. Während sein Fahrzeug kaum Sachschaden erkennen lies, wurde die Hauswand stark beschädigt. Das THW wurde zur Sicherung angefordert, da auch im Innenbereich des Hauses Schäden erkennbar waren. Ein besonderer Dank gilt den Ersthelfer.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here