Start Magazin Geschichte/n Blick hinter die Kulissen?

Blick hinter die Kulissen?

Das Museum Zitadelle bietet kurzfristig noch einen Platz für den Bundesfreiwilligen Dienst in der Kultur- und Denkmalpflege an.

53
0
TEILEN
Auch die Ausstellungsbestückung zum internationalen Museumtag gehört zum Arbeitsfeld eines "Bufdis". Foto: Volker Goebels | Archiv 2021
- Anzeige -

Das Museum Zitadelle sucht Unterstützung und bietet Platz für einen Bundesfreiwilligendienst. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der Organisation und Koordination von Ausstellungen und Veranstaltungen, der Dokumentation und Inventarisierung von Museumsobjekten, der Öffentlichkeits- und Sekretariatsarbeit bis hin zur Gestaltung digitaler Produkte. Dazu gibt es interessante Einblicke hinter die Kulissen eines Museums.

Vergütet wird das Engagement durch ein monatliches Taschengeld. Außerdem wird die Sozialversicherung gezahlt. Abschließend wird ein qualifiziertes Zeugnis über die Tätigkeit nach Beendigung des Jahres ausgestellt. Die Dauer des Freiwilligendienstes beträgt zwölf Monate.

- Anzeige -

Interessierte senden eine Bewerbung an das Museum Zitadelle Jülich, Museumsverwaltung im Zentrum für Stadtgeschichte, Am Aachener Tor 16 in 52428 Jülich
oder [email protected]

Als Ansprechpartner steht das Museumsbüro unter 02461/63510 zur Verfügung.

Wer aus berufendem Munde lesen möchte, wie ein Bundesfreiwilligendienst beim Museum in der Praxis aussieht, kann den Beitrag von Lukas Bikar lesen.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here