Start Nachrichten Rathaus Jülich „heimatet“ wieder

Jülich „heimatet“ wieder

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ heißt das Landesprogramm, dessen Ziel es ist, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar werden zu lassen. Ein Element dieses Förderprogramms ist der „Heimat-Preis“. Bewerbungen sind in Jülich bis 31. Mai möglich.

70
0
TEILEN
Foto: HZG Magazin
- Anzeige -

Die Stadt Jülich lobt den Heimatpreis erneut aus und würdigt damit Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat von Einzelpersonen, Gruppen oder Vereine, die sich innovativ und nachhaltig für eine Heimatinitiative verdient gemacht haben. Das Land NRW bietet mit diesem Förderprogramm die Möglichkeit – getreu dem Ziel: Heimat wächst von unten – das lokale Engagement der ehrenamtlich Tätigen zu würdigen.

Der Heimat-Preis wird vergeben für ehrenamtliches Engagement und innovative, nachahmenswerte Projekte. Die Kriterien der Stadt Jülich zur Verleihung des Heimat-Preises sind dabei die Förderung nachhaltiger Identität und Heimatbewusstsein, eine Verortung in der Stadt Jülich, die Stärkung des Zusammenhalts in Jülich oder das Erlebbarmachen von Heimat. Gewürdigt werden können auch Innovation, die Schaffung von Begeisterung für lokale Besonderheiten oder Vorbildcharakter. Wichtig ist, dass das Projekt oder laufendes Engagement in diesem Jahr umgesetzt hat und für die Öffentlichkeit zugänglich und erleb- bzw. nutzbar ist.
Der Bewerbungsantrag wird auf der Homepage der Stadt Jülich unter www.juelich.de/heimatpreis zum Download bereitgestellt. Über die Vergabe des Heimat-Preises in der Stadt Jülich entscheidet eine Jury, in der der Bürgermeister, die Vorsitzenden der im Rat vertretenden Fraktionen sowie die Dezernenten vertreten sind.

- Anzeige -

Es können drei Heimat-Preise vergeben werden, die mit 2500, 1500 und 1000 Euro für die Erst- bis Drittplatzierten dotiert sind.
Die Bewerbung kann bis zum 31. Mai per Mail unter [email protected] oder per Post bei der Stadt Jülich, Amt für Stadtmarketing, Vanessa Weiland, Große Rurstraße 17 in 52428 Jülich eingereicht werden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNeue Scooter für Jülich
Nächster ArtikelVon den guten Hirten
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here