Start Stadtteile Jülich Keine Ersatzpflanzung, aber neue Wege

Keine Ersatzpflanzung, aber neue Wege

166
0
TEILEN
Foto: Pixabay
- Anzeige -

18 Bäume wurden und werden im Stadtgebiet Jülich aus Gründen der Verkehrssicherheit gefällt werden müssen. Das wurde bereits im Ende April im Ausschuss mitgeteilt. „Sie können uns glauben, es macht uns keinen Spaß“, betonte Martin Schulz als erster Beigeordneter. Es sei aber nicht möglich, die Bäume zu erhalten und derzeit auch im Innenstadtbereich keine Ersatzpflanzungen möglich.

„Wir müssen uns grundsätzlich überlegen, wie wir in Zukunft damit umgehen“, sagt Schulz. Er gab einen Ausblick: In einem Pilotprojekt kündigte er an, das die Stadt Jülich in der Lorsbecker Straße Ende des Jahres im Zuge einer Kanalerneuerung einen neuen Weg gehen will. Dort sollen „vernünftige“ Baumscheiben, das bedeutet in einer Größe von dreimal mal drei Metern, mit entsprechendem Untergrund platziert werden. Damit sollen die Bäume ihr Wurzelwerk gut entfalten können, ohne Gehwege und Straße in Mitleidenschaft zu ziehen. „Wir müssen feststellen, ob das der Weg der Zukunft ist.“

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here