Start Nachrichten Klimaradeln im Frühjahr

Klimaradeln im Frühjahr

Jülich radelt wieder für ein gutes Klima: Die Stadt nimmt erneut am STADTRADELN teil. Es gilt, möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Die Kampagne läuft vom 19. Mai bis zum 8. Juni.

150
0
TEILEN
Mit dem Fahrrad das Jülicher Land erkunden und dabei Kilometer für das STADTRADELN sammeln. Foto: Stadt Jülich
- Anzeige -

Es gilt, möglichst häufig das Fahrrad zu nutzen, viele Radkilometer zu sammeln und damit ein Zeichen für die Bedeutung des Radverkehrs zu setzen: In diesem Jahr nimmt die Stadt Jülich zum wiederholten Male an der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis‘ vom 19. Mai bis 8. Juni teil. Eine Teilnahme am „Stadtradeln“ ist bis zum letzten Tag des dreiwöchigen Aktionszeitraums möglich.

Für Bürgermeister Fuchs, selbst passionierter Radfahrer, ist die nunmehr siebte Teilnahme am „Stadtradeln“, nicht mehr wegzudenken: „Den Bürgerinnen und Bürgern unserer Stadt ist es zu einer Herzensangelegenheit geworden, ein Zeichen für die eigene Gesundheit und für die unseres Planeten zu setzen, denn Gesundheit und Klimaschutz gehen uns alle an. Die Zahlen des letzten Jahres belegen es: Während des Aktionszeitraums erradelten 23 Jülicher Teams 99.255 Kilometer und vermieden somit 15 Tonnen CO2-Emissionen. Besonders viel Spaß macht es, wenn gemeinsam geradelt wird – mit Kolleginnen und Kollegen, Familien, Freunden, Nachbarn. Laden Sie Ihr Umfeld ein mitzumachen.“

- Anzeige -

„In die Pedalen treten lohnt sich: Die drei fahrradaktivsten städtischen Teams werden in einem feierlichen Rahmen prämiert. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter www.stadtradeln.de/juelich. Los geht’s am 19. Mai – wir freuen uns auf Ihre Teilnahme“, so die Mobilitätsbeauftragte Claudia Tonić-Cober.

TEILEN
Vorheriger ArtikelMusik leuchtet am Indemann
Nächster ArtikelBroicher Pfarrhaus ist bald Geschichte
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here