Start Politik CDU Jugend für Politik begeistert

Jugend für Politik begeistert

Patricia Peill empfing in dieser Woche die 9. Klassen des Mädchengymnasiums Jülich im Landtag in Düsseldorf. Die Jugendlichen zeigten sich äußerst interessiert an ihrer Arbeit und dem politischen Geschehen im NRW-Parlament. Der Landtagsabgeordneten war es ein großes Anliegen, den jungen Mädchen ihre tägliche Arbeit näher zu bringen, und die komplexen Abläufe verständlich zu erklären.

116
0
TEILEN
Im „Maschinenraum“ der CDU-Fraktion kam Landtagsabgeordnete Patricia Peill mit den Jülicher Schülerinnen des Mädchengymnasiums ins Gespräch. Foto: PPP
Im „Maschinenraum“ der CDU-Fraktion kam Landtagsabgeordnete Patricia Peill mit den Jülicher Schülerinnen des Mädchengymnasiums ins Gespräch. Foto: PPP
- Anzeige -

„Es ist wunderbar zu sehen, wie groß das Interesse der Schülerinnen ist und wie gut sie vorbereitet sie sind“, zollte Patricia Peill ihren Respekt. Die Fragen reichten von Themen, wie digitale Waffensysteme im Nahen Osten über die Förderung kalter Progression, bis hin zu studentischer Wohnraumversorgung. Die öffentliche Wohnraumförderung stellt dabei ein zentrales Thema der NRW- Koalition dar. Hierbei werden Gelder in Höhe von 50 Millionen Euro für die studentische Wohnraumförderung zur Verfügung gestellt.

Ein weiteres Thema auf das Patricia Peill einging war das von der Landesregierung geplante, zusätzliche Fach Wirtschaft. Dieses Vorhaben stieß bei der Lehrerschaft auf breite Zustimmung. Gleichzeitig wurde ihr mit der Frage von zwei Schülerinnen über die Sicherheit von Mädchen und jungen Frauen in öffentlichen Verkehrsmitteln, ein wichtiges Thema vor Augen geführt, dass aufzeigt das hier noch Handlungsbedarf besteht zum Schutz der Frauen. Ein wichtiges Anliegen gab die Politikerin den Mädchen mit: „Engagiert Euch! Frauen können alles erreichen. Aber dazu müssen wir uns zur Wahl stellen, damit wir mitwirken können.“ Zum Abschluss sprach sie eine eine Einladung an die jungen Frauen aus, sich den Landtag auch mal in Form eines Praktikums oder Jugendlandtags näher anzuschauen. Diese Praktika sind vor allem dazu da, um den jungen Erwachsenen die politischen Abläufe im Landtag und die Arbeit der Abgeordneten näher zu bringen als dies in einem zweistündigen Besuch möglich ist.

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here