Start Nachrichten Seniorin wurde abgelenkt und bestohlen

Seniorin wurde abgelenkt und bestohlen

Zeugen gesucht: Eine Seniorin wurde am Freitagvormittag auf einem Supermarktparkplatz derart geschickt abgelenkt, dass ihr Portemonnaie aus ihrem Auto gestohlen werden konnte.

213
0
TEILEN
Archivbild Blaulicht | Foto: Jörg Hüttenhölscher - stock.adobe.com
Archivbild Blaulicht | Foto: Jörg Hüttenhölscher - stock.adobe.com
- Anzeige -

Der Diebstahl geschah auf dem Parkplatz eines Discounters an der Straße “An der Leimkaul”. Gegen 10:55 Uhr räumte eine 84-Jährige ihre soeben getätigten Einkäufe in ihren Wagen und entfernte sich anschließend wenige Meter von ihrem Auto, um den Einkaufswagen in den Unterstand zurück zu bringen. Dort wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen, der sie um Hilfe bei der Bedienung seines Mobiltelefons bat. Da die Seniorin ihm nicht behilflich sein konnte, begab sie sich zu ihrem Fahrzeug zurück und sah, wie ein weiterer Unbekannter ihre Geldbörse aus dem Auto entwendete.

Beide Männer flüchteten zunächst zu Fuß, später vermutlich mit einem silbernen Auto in Richtung Brunnenstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die Polizei war nicht erfolgreich. Bei dem Unbekannten mit dem Handy solle es sich um einen etwa 30 bis 40 Jahre alten Mann gehandelt haben. Er war circa 185 bis 190 Zentimeter groß, von kräftiger Statur und trug eine schwarze Hose sowie eine schwarze Jacke. Er sprach deutsch mit Akzent. Der Mittäter, der die Geldbörse aus dem Pkw entnahm, war vermutlich etwas jünger.

- Anzeige -

Hinweise auf die Tat und die Täter werden an die Polizei unter der Telefonnummer 02421 949 6425 erbeten. Die Polizei gibt den Hinweis: “Achten Sie darauf, ihr Fahrzeug immer zu verschließen, auch bei kurzer Abwesenheit. Berichten Sie älteren Mitmenschen von dieser Art des Diebstahls, damit sie gewarnt sind. Aufgrund ihrer eventuell eingeschränkten Bewegungsmöglichkeit werden sie womöglich gezielt als Opfer solcher Taten ausgesucht.”


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here