Start Magazin Literatur Flüssige Fantasie

Flüssige Fantasie

Birgit Kasberg, die Leiterin der Stadtbücherei, erfrischt mit einer Rezension zu "„Aroma-Wasser - vitalisierende Detox-Getränke mit Früchten, Kräutern und mehr“.

45
0
TEILEN
- Anzeige -

Nicht umsonst sind Bibliothekare in Quizshows oft gefürchtete Gegner – sie kommen durch ihre Tätigkeit mit vielen Sachbereichen in Kontakt und Kennen durch die Beobachtung und Analyse des Buchmarktes oft die aktuellen Themen. Auf diesem Wege habe auch ich vor einiger Zeit einen Trend kennengelernt, nämlich das „Aromawasser“, alternativ auch unter dem Begriff „Vitaminwasser“, „Detoxwasser“ oder „Fruchtwasser“ (Fruit Infused Water) zu finden.

Das sommerliche Buchcover zog mich sofort in seinen Bann, gerade jetzt in einer Zeit, wo ein Urlaub am Strand in der Sonne mehr als fern zu sein scheint. Neugierig geworden blätterte ich die ersten Seiten des Buches auf und wurde direkt mit einer Tatsache konfrontiert, die vermutlich nicht nur mich, sondern auch etliche andere Menschen betrifft – eine viel zu geringe Flüssigkeitsaufnahme. Eigentlich sollte jeder Mensch täglich mehrere Liter trinken, um fit, gesund und leistungsfähig zu bleiben. Dies fällt aber nicht immer leicht – neben dem Problem des „Zu-wenig-Trinkens“ ertappe ich mich auch selbst oft dabei, dass ich zu viele gesüßte oder mit künstlichen Aromen und Farbstoffen versehene Getränke zu mir nehme.

- Anzeige -

Natürlich wäre Wasser eine einfache und gesunde Lösung – leider empfinde ich „Stilles Wasser“ vom Geschmack her jedoch als langweilig und „Sprudel“ kann ich beim Sport nur in geringer Menge trinken.

Das Prinzip des im Buch vorgestellten Aromawassers basiert auf einer Kombination von in Wasser eingelegtem kleingeschnittenem Obst oder Gemüse, Beeren und, Kräutern. Alle Rezepte sind unkompliziert und ohne großen Aufwand umzusetzen – viele Zutaten für den individuellen Mix hat man sowieso fast immer zu Hause. Die Mischung ist in maximal fünf Minuten fertig angesetzt, anschließend lässt man sie zwischen 12 und 24 Stunden (meist über Nacht) im Wasser ziehen. In dieser Zeit überträgt sich deren Geschmack sowie das Aroma und die Vitamine auf das Wasser – die Kalorien bleiben jedoch weitgehend in den Früchten. Dadurch erhält das ansonsten gewöhnliche Wasser eine fruchtige Geschmacksnote und es fällt mir nicht mehr so schwer, meinen täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken. Und das auch noch auf gesunde Weise – schon beachtlich für so einen Schoko-Junkie, wie ich es eigentlich bin …

Die Autorin Anne Iburg ist Ökotrophologin und hat bereits über 30 Ernährungsratgeber geschrieben. In diesem Titel präsentiert sie 38 Rezepte mit Zutaten, die überwiegend regional erhältlich sind. Zu jedem Rezept gibt ein ganzseitiges Farbfoto, eine Zutatenliste und einen Hinweis auf die Wirkung des Getränks (in einem Spektrum von belebend bis beruhigend). Am Ende des Buches kann der Leser mit Hilfe eines Zutatenregisters schnell und einfach Rezepte zu seinen jeweiligen Lieblingsfrüchten finden.

Dass diese Getränke zudem noch den Stoffwechsel anregen, kalorienarm, entschlackend und preiswert sind, hat mich neben dem frei zusammenstellbaren leckeren Geschmack überzeugt. Wenn ich also in der Stadtbücherei mit meiner Flasche „Wasser“ an der Infotheke anzutreffen bin – es ist nicht so langweilig und geschmacksarm, wie es aussieht …

BUCHINFORMATION

Anne Iburg: Aroma-Wasser – vitalisierende Detox-Getränke mit Früchten, Kräutern und mehr | Frech Verlag – Topp Buchreihe 8019 | ISBN 978-3-7724-8019-5 | 8,99,- Euro


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here