Start Kreis Düren Beispielhaftes hervorheben

Beispielhaftes hervorheben

Der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" geht in die nächste Runde. Bürgerinnen und Bürger aus dem ländlichen Raum können sich beteiligen und sind herzlich zur Auftaktveranstaltung eingeladen. Sie findet am Mittwoch, 24. Januar, um 18 Uhr im Kreishaus Düren, Bismarckstraße 16, in Düren statt.

54
0
TEILEN
Logo Kreis Düren. Grafik: Kreis Düren
- Anzeige -

Ziel des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ ist es, den ländlichen Raum zukunftssicher aufzustellen, seine Vorzüge hervorzuheben und die Lebensqualität zu erhöhen. Im Verlauf des Wettbewerbs haben die Gemeinschaften die Möglichkeit, ihre vielfältigen Angebote und Potenziale des Dorfes zu präsentieren, herausragende Beispiele vorzustellen und Anreize für die weitere Entwicklung des ländlichen Raums zu schaffen. Mit dem Start des Kreiswettbewerbs sind alle Dorfgemeinschaften des Kreises Düren mit bis zu als 3000 Einwohnern aufgerufen, ihre Ortschaft und ihr Engagement zu zeigen.

Bei der Auftaktveranstaltung geben Landrat Wolfgang Spelthahn, Jens Bröker, Referatsleiter Wandel und Entwicklung des Kreises Düren, und Frau Katharina Humpesch von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (NRW) Informationen aus erster Hand zum diesjährigen kreisweiten Wettbewerb und beantworten Fragen. Der Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ wird vom Ministerium für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen ausgeschrieben.

- Anzeige -

Die Gewinnerdörfer erhalten ein Preisgeld bis zu 1000 Euro. Sie qualifizieren sich außerdem zur Teilnahme am Landeswettbewerb 2025 und im nächsten Schritt potenziell für den Bundeswettbewerb 2026. Anmeldungen zur kostenlosen Auftaktveranstaltung sind bis Dienstag, 23. Januar, online möglich oder bei Bastian Breuer, Referat für Wandel und Entwicklung, unter 02421 / 2210-60119 sowie per E-Mail an [email protected].


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here