Start Stadtteile Jülich „Et lööf“ auf dem Markt

„Et lööf“ auf dem Markt

Auf der Baustelle am Jülicher Markt wird momentan gearbeitet. Doch wie geht es voran und gab es bereits archäologische Funde?

279
0
TEILEN
Auf der Baustelle "Marktplatz" geht es voran. Foto: Jana Zantis
- Anzeige -

„Es läuft“, oder wie der HERZOG nun sagen würde: „Lööf“. Das berichtet Horst Husmann, zuständiger Archäologe. Zwar wurde bereits ein kleiner Ausschnitt der damals dort entlanglaufenden römischen Straße gefunden, doch laut eigener Aussage sei nichts besonders Nennenswertes dabei gewesen. Außerdem wurden kleine Überreste von einem der drei Stadtbrände aus dem 16. Jahrhundert entdeckt.

Eine Besonderheit, die man bislang jedoch noch nicht genau definieren könne, ist ein Mauerwerk, das ausgegraben wurde. Dieses müsse noch zugeordnet werden, erläutert der Archäologe. Für eine genaue zeitliche Einordnung werden jedoch noch Unterlagen und Pläne benötigt.

- Anzeige -

Somit bleibt es also spannend, ob man in Zukunft Überbleibsel der Römer finden wird oder ob alles weiterläuft wie nach Plan. Fazit ist, dass die Baustelle auf dem Markt gut vorangehe.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here