Start Stadtteile Jülich Fünf Jahre Hand-in-Hand

Fünf Jahre Hand-in-Hand

Vor fünf Jahren startete das Kooperationsprojekt der Pfarrei Heilig Geist, der Gemeindesozialarbeit des Caritasverbandes und des SkF.

23
0
TEILEN
Foto: truthseeker08 / pixabay
Foto: truthseeker08 / pixabay
- Anzeige -

In Jülich gibt es vielfältige und gut funktionierende Hilfsangebote und dennoch brauchen manche Menschen ganz praktische Unterstützung in Form einer Begleitung zu Versorgungseinrichtungen oder zu Behörden – wie beispielsweise zur Jobcom, zum Amtsgericht oder auch zum Arzt. Diese Unterstützung leisten gezielt geschulte Ehrenamtliche des Projektes Hand-in-Hand.

Auf freiwilliger Basis arbeiten Hilfesuchende und Ehrenamtliche zusammen. Dabei kann es auch um Hilfe beim Schriftverkehr und Kontaktaufnahme mit Behörden gehen. Das Projekt Hand-in-Hand bietet montags um 11 Uhr im Café Gemeinsam von In Via in der Stiftsherrenstraße 7 in Jülich eine Sprechstunde zur ersten Kontaktaufnahme an. Wer Unterstützung sucht, kann in dieser Zeit gerne die Sprechstunde aufsuchen.

- Anzeige -

Zur Zeit gibt es vier Einsatzkräfte. Sie freuen sich über weitere Unterstützung im Team. Menschen, die sich in diesem Bereich sozial engagieren möchten, sind also herzlich willkommen. Einmal im Monat, montags von 10 bis 11 Uhr, treffen sich die Hauptamtlichen der drei Kooperationspartner mit dem Team der Ehrenamtlichen zum Erfahrungsaustausch und zur fachlichen Beratung.

Interessenten wenden sich bitte an das Büro der Gemeindesozialarbeit des Caritasverbandes per E-Mail an [email protected], an die Pfarrei Heilig Geist unter Tel. (02461) 9360016 oder den Sozialdienst katholischer Frauen in Jülich: [email protected]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here