Start Galerie Galerie 2019 Kritische Punkte angelaufen

Kritische Punkte angelaufen

Der nächste Schritt ist getan: Zu Stadtspaziergängen hatte die Planungsgruppe MWM Aachen, die mit der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes (InKH) in Jülich befasst ist, eingeladen.

82
0
TEILEN
Rund ums Rathaus, an KuBa und "ZOB" vorbei ging eine der beiden Stadtrundgänge. Foto: tee
- Anzeige -

Trotz Hitze machen sich rund 30 Jülicher mit Bernd Niedermeier und seinem Team auf den Weg. Die Aufgabe: Im Kernbereich der Innenstadt vor Ort zu überlegen, wo Handlungsbedarf und Chancen zu sehen sind. Zwei Routen waren im Angebot, die sich im zentralen Bereich Innenstadt und Zitadelle überschnitten. Aber während bei der einen Gruppe Rurdamm und Brückenkopf auf dem Weg lagen, marschierte Gruppe 2 entlang der Promenade zum Bahnhof und vorbei am Schwanenteich.

„+“, „–“ und • waren auf einem Blatt zu vergeben für die einzelnen „kritischen“ Punkte, die angesteuert wurden. Kritisch im besten Sinne, denn es galt auch zu bewerten, was für gut befunden wurde oder worauf aufgebaut werden kann. Außerdem sollten Vorschläge und Ideen zu Papier gebracht werden, die sich spontan vor Ort ergaben.

- Anzeige -

Die Auswertung steht noch aus. Aber der nächste Termin zur Bürgerbeteiligung steht schon fest. Im September stehen die ersten Workshops für eine konkrete Planung an.

Vielen Dank an Fotografin Gisa Stein für die Unterstützung!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here