Start Stadtteile Jülich Rußrindenkrankheit auch links der Rur

Rußrindenkrankheit auch links der Rur

Zuerstes mussten nach Karneval die Ahornbäume im Wäldchen in der Bertastraße weichen, weil sie von der Rußrindenkrankheit befallen waren. Jetzt müssen ebenfalls wegen der Rußrindenkrankheit im Bereich Aachener Landstraße/Königsberger Straße am Spielplatz weitere Ahorn-Bäume gefällt werden.

149
0
TEILEN
Die äußeren Anzeichen der Rußrindenkrankheit. Foto: Stadt Jülich
Die äußeren Anzeichen der Rußrindenkrankheit. Foto: Stadt Jülich
- Anzeige -

Voraussichtlich am Dienstag, 19. März, startet das von der Stadt Jülich beauftragte Fachunternehmen mit Baumfällarbeiten. Die Baumkrankheit wird von einem Pilz verursacht, dessen Sporen auch für den Menschen gefährlich sind. Die Sporen können insbesondere bei längerer Trockenheit über die Luft freigesetzt werden. Die Stadt Jülich hat ein Fachunternehmen mit den Baumfällarbeiten beauftragt.

Die Fuß- und Radwege werden während der Arbeiten gesperrt. Auch der Kinderspielplatz kann in dieser Zeit nicht genutzt werden.

- Anzeige -

Die Anwohner werden während der nächsten Tage gebeten, insbesondere während der Arbeiten alle Fenster und Türen verschlossen zu halten, Lüftungsanlagen abzuschalten und den Aufenthalt im Freien während dieser Zeit auf das Nötigste zu beschränken.

Bei weitergehenden Fragen wenden sie sich bitte an den Leiter des Immobilienmanagements, Herrn Mülheims, Telefon 63 337.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here