Start Stadtteile Jülich Stadtmeister gesucht

Stadtmeister gesucht

Wer bei der Jülicher Stadtmeisterschaft im Schneerodeln mitmachen möchte, sollte sich bis zum 11. Dezember anmelden.

85
0
TEILEN
In diesem Jahr kann wieder auf dem Kirchplatz gerodelt werden. Für die geplante Stadtmeisterschaft werden noch Teilnehmer gesucht. Foto: Marcel Kanehl
- Anzeige -

Der Fun-Sport Schneerodeln kann in diesem Jahr innerhalb der Aktion „Jülich im Advent“ an zwei Tagen ausgeübt werden. Dank des Sponsorings der Stadtwerke Jülich GmbH ist das Angebot komplett kostenlos.

Am Samstag, 14. Dezember, von 11 bis 19 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag, 16. Dezember, von 13 bis 19 Uhr können Kinder und Erwachsene auf echtem Schnee auf dem Kirchplatz eine vier Meter hohe und samt Auslaufstrecke 20 Meter lange Rodelpiste hinunterrutschen – entweder auf mitgebrachten Rodeln (keine Schlitten!), oder auf und in Rutschreifen, die vom Rodelbahnbetreiber zur Verfügung gestellt werden.

- Anzeige -

Angeboten wird auch wieder eine Stadtmeisterschaft am Sonntag, 15. Dezember, um 15 Uhr. Gesucht wird das Team, das mit drei Teilnehmer(inne)n nacheinander die kürzeste Abfahrtszeit erzielt – gefragt ist hier nicht unbedingt Gewicht, sondern vor allem Schwung und Geschick.

Bürgermeister Axel Fuchs hat Pokale und Medaillen sowie kleine Sachpreise gestiftet. Mit der Siegerehrung wird gegen 16 Uhr zu rechnen sein.

Bis zum 11. Dezember können sich interessierte Teams für diesen winterlichen Spaß anmelden. Anmeldungen für die Stadtmeisterschaft werden beim Amt für Stadtmarketing unter 02461-63418 oder [email protected] entgegengenommen.

TEILEN
Vorheriger ArtikelSeelsorgende im Ehrenamt gesucht
Nächster ArtikelErinnerung und Mahnung
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here