Start Nachrichten Stadtteile Sechs Bushaltestellen in Planung

Sechs Bushaltestellen in Planung

Die Stadt Jülich ist Nutznießer eines Förderprogramm, durch das der Neu- und Ausbau von 131 Bushaltestellen im Stadtgebiet vorgesehen ist.

46
0
TEILEN
Bushaltestelle. Foto: stux/ Pixabay
Bushaltestelle. Foto: stux/ Pixabay
- Anzeige -

Bis Ende 2019 werden sechs Bushaltestellen ausgebaut. Vorgesehen sind die Haltestellen Bahnhofstraße, an der Neusser Straße die Haltestelle Krankenhaus sowie die Haltestelle Brückenkopfpark an der Aachener Landstraße.

Der Zuwendungsbescheid des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland sieht eine Umsetzung zwischen 28. Februar und 31. Dezember 2019.

- Anzeige -

Für die Umsetzung der Maßnahme stehen Mittel 135.000 Euro im Haushalt bereit. Die Leistungen sollen, nach öffentlicher Ausschreibung, an günstigsten Bieter vergeben werden.

TEILEN
Vorheriger ArtikelElfmal Gold bei der Atomiade
Nächster Artikel“Kleiner Tag” ganz groß
Stadt Jülich
Hightech auf historischem Boden - Jülich ist eine Stadt mit großer Vergangenheit. Mit über 2000 Jahren gehört sie zu den Orten mit der längsten Siedlungstradition in Deutschland. In der historischen Festungsstadt und modernen Forschungsstadt, die sich auch mit den Schlagworten „Stadt im Grünen“, „Einkaufsstadt“, Renaissancestadt“, „Herzogstadt“ und „kinder- und familienfreundliche“ Stadt kennzeichnen lässt, leben heute ca. 33.000 Menschen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here