Unterricht bis 21.30 Uhr

Tag an der Mingde Senior High School Taicang: „Die chinesische Schule hat sich viele Gedanken gemacht und uns ihren Unterricht in den naturwissenschaftlichen Fächern mit interessanten Experimenten vorgestellt“, so Susanne Kremling

256
0
TEILEN
- Anzeige -

„Leider sind die Gelegenheiten für Unterrichtsbesuche etwas eingeschränkt, da sich die chinesischen Schülerinnen und Schüler zur Zeit in einer wichtigen Prüfungsphase befinden, in der sie an einem Tag in bis zu 8 Fächern gefordert werden! Und mit Erstaunen nehmen unsere Schülerinnen wahr, dass hier bis zu 50 Schülerinnen und Schüler in einer Klasse sitzen, der Unterricht morgens um 7.00 Uhr beginnt und – mit nur wenigen Pausen – bis in die Abendstunden, zur Zeit sogar bis 21.30 Uhr geht“. „Anders als in Deutschland essen alle SuS mittags in der riesigen und sehr einfach eingerichteten Mensa“, bemerken Melina und Johanna, „für uns haben sie extra in einem Speiseraum gedeckt, in dem wir gemeinsam mit unseren Gastschülerinnen an kleineren Tischen sitzen!“

„Auch das Schulgelände ist enorm groß und mit vielen Bäumen und Sträuchern bepflanzt und der Eingang wird von einem Pförtner bewacht – ganz anders als bei uns in Deutschland!“ ergänzt Lilly.

- Anzeige -

„Im Robotikkurs haben wir die gleichen Miniroboter programmiert wie wir sie auch bei uns an der Schule haben – nur das Programm ist anders“, fällt sofort Marisol und Linda auf. Nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf dem Schulcampus fallen insbesondre die deutschen Schülerinnen auf: „Wow, es ist echt cool, wie oft wir fotografiert werden oder mit ihnen aufs Foto sollen“, freuen sich Maybrit, Sophie und Luca und alle stimmen mit ein, „sowas kennen wir in Deutschland doch eigentlich nur nur von Dustin Bieber und so!“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here