Start Stadtteile Jülich Fahrrad“klau“ und Fahrradsturz

Fahrrad“klau“ und Fahrradsturz

Eine Zeugin beobachtete laut Polizeibericht am frühen Dienstagabend einen vermutlichen Fahrraddiebstahl. Während der vermeintliche Geschädigte und der Tatverdächtige sich entfernten, blieb das Fahrrad beschädigt zurück.

92
0
TEILEN
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
Archivbild Polizeiauto | Foto: Arno Bachert - stock.adobe.com
- Anzeige -

Kurz nach 19 Uhr beobachtete eine Frau, wie ein dunkelhäutiger Jugendlicher mit einem schwarzen Fahrrad aus Richtung Freibad Jülich in Richtung der Brücke zur Aachener Straße fuhr. Ihm hinterher lief ein etwa 12 bis 13 Jahre alter blonder Junge. Dieser rief lautstark, der andere solle ihm sein Fahrrad zurückgeben. Nach Überqueren der Brücke gelang es dem Kind, den Jugendlichen anzuhalten. Dieser warf daraufhin mehrmals das Rad
auf den Boden und beschädigte es dadurch.

Sowohl der Junge als auch der Jugendliche entfernten sich schließlich. Während der mutmaßliche Geschädigte zurück in Richtung Freibad lief, machte sich der Tatverdächtige in Richtung Ellbachstraße davon. Das kaputte Rad blieb zurück.

- Anzeige -

Das Fahrrad wurde durch die Polizei sichergestellt. Der Geschädigte bzw. seine Eltern werden gebeten, sich mit der Polizei in Jülich in Verbindung zu setzen. Hinweise auf den flüchtigen Jugendlichen, der nicht näher beschrieben werden konnte, nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 entgegen.

Bereits Montag kam es in Koslar zum Zusammenstoß zwischen Fahrrad und Auto. Die Radfahrerin hatte an einer Einmündung zu spät gebremst. Sie stürzte und wurde leicht verletzt.

Von Koslar aus in Richtung Königshäuschen fuhr um 8.45 Uhr eine 22-jährige Autofahrerin aus Koslar als ihr unverhofft von rechts aus der untergeordneten Goethestraße eine Fahrradfahrerin entgegen kam. Die Autofahrerin konnte den Zusammenstoß nicht verhindern und traf die Radfahrerin vorne rechts mit ihrem Fahrzeug.

Die 67-jährige Radfahrerin berichtete nach ihrem Sturz, dass sie eigentlich von der Goethestraße links auf die Theodor-Heus-Straße habe abbiegen wollen. Dabei habe sie zu spät abgebremst und so den Unfall verursacht. Durch den Sturz wurde sie leicht verletzt und suchte selbstständig einen Arzt auf. Während an dem Rad ein Schaden von etwa 80 Euro entstand, liegt der Schaden am Auto bei 1600 Euro.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here