Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Abschluss „Zwischen ‚Führer‘ und Freiheit“

TEILEN

Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Zwischen ‚Führer‘ und Freiheit – Bombenkrieg und ‚Befreiung‘ an der Rur“ musste coronabedingt im März dieses Jahres abgebrochen werden. Bis dahin hatte das vom Stadt- und Kreisarchiv Düren zusammen mit dem Museum Zitadelle Jülich getragene Programm Ausstellungen, Vorträge, Lesungen und Exkursionen angeboten, die den Ausgang des Zweiten Weltkriegs in der Region in den Blick genommen haben. Die für den Mai 2020 geplante Podiumsdiskussion als Abschlussveranstaltung wird nun am 18. November, um 18.30 Uhr, im Kulturbahnhof Jülich nachgeholt.

Ein Teil der Referenten der Reihe, die nochmals kurze inhaltliche Impulse geben werden, zieht zusammen mit Guido von Büren (Museum Zitadelle Jülich), Georg Mölich (Landschaftsverband Rheinland) und Horst Wallraff (Stadt- und Kreisarchiv Düren) eine Bilanz der historisch-kritischen Auseinandersetzung mit den Kriegs- und Nachkriegsereignissen im Raum Düren-Jülich. Dabei soll in den Blick genommen werden, welche Formen des Erinnerns und welche Vermittlungsansätze zeitgemäß erscheinen. Letzteres gerade auch in Bezug auf die geschichtskulturelle Arbeit mit heranwachsenden Generationen, für die die NS- und Kriegszeit in immer weitere zeitliche Distanz rückt.

Der Eintritt ist frei. Aufgrund der gültigen Covid19-Hygienerichtlinien ist die verbindliche Anmeldung telefonisch unter 02461 / 937680 oder per Mail [email protected] zwingend erforderlich.

Details

Datum:
Mi. 18. November
Zeit:
18:30
Kategorien:
,

Veranstaltungsort

KuBa Jülich
Bahnhofsstraße 13
Jülich, NRW 52428 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02461346643
Website:
www.kuba-juelch.de
TEILEN