Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

VHS-Vortrag: Rundfunk im Dritten Reich

TEILEN

Rundfunk im Dritten Reich: Einen Vortrag zu diesem Thema mit Originalaufnahmen hält Michael M. Lang im SemR 7 der VHS Jülicher Land, Am Aachener Tor 16, am Dienstag, 11. Juni, von 19 bis gegen 20.30 Uhr. Eine Anmeldung bei der VHS Jülicher Land (Kursnr. P02-005), Tel. 02461 / 63 -201 oder E-Mail [email protected], ist aus organisatorischen Gründen dringend erforderlich.

Im Januar 1933 war der Rundfunk in Deutschland gerade mal zehn Jahre alt. Die Nationalsozialisten erkannten schon vor der Machtübernahme die sich ihnen bietenden Möglichkeiten zur Manipulation durch dieses damals schnellste und aktuellste Massenmedium.

Während des Zweiten Weltkrieges steigerte sich dann die Intensität der Radiopropaganda nochmals deutlich und führte trotz des Abhörverbotes ausländischer Sender und einer massiven Propaganda gegen das „Schwarzhören“ zu einer ebenso ausgeprägten und wirksamen alliierten Gegenbewegung im Äther. Diese Entwicklung von 1933 bis 1945 wird im Rahmen des Vortrages durch zahlreiche originale Sprach- und Musikbeispiele und historische Empfänger anschaulich aufgezeigt. So ist zu hören, wie das NS-Radio klang oder die Stimmen aus der freien Welt zu ihren Hörern in Deutschland sprachen.

Details

Datum:
Di. 11. Juni
Zeit:
19:00 - 20:30
Kategorien:
, , ,
Veranstaltung-Tags:

Weitere Angaben

© Foto
Michael M. Lang

Veranstaltungsort

VHS Jülicher Land
Am Aachener Tor 16
Jülich, 52428 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
02461/632-19/-20/-31
Website:
www.vhs-juelicher-land.de
TEILEN

 

 

*Hinweis zum Urheberrecht des abgebildeten Bildmaterials der jeweiligen Veranstaltung:
Ist der Urheber/Rechteinhaber des Bildmaterials einer Veranstaltung nicht explizit benannt, gilt der Veranstalter/Übersender der Presseinformation als Urheber dieser Abbildungen und wird bei Verstößen zum Urheberrecht als Verursacher benannt.