Start Feuerwehr Stürmische Einsätze

Stürmische Einsätze

Gestriger Sturm und Regen sorgten dafür, dass die Feuerwehr Jülich 22 Mal ausrücken musste.

127
0
TEILEN
Foto: Hermann Kollinger / Pixabay
- Anzeige -

Auf den Gehwegen zeugten heute morgen noch die Blätter und kleinere Zweige vom stürmischen Gewitter, das am Dienstagabend durch Jülich zog. Der Wetterdienst maß laut Medienberichten für das benachbarte Eschweiler eine Windgeschwindigkeit von 107 Stundenkilometern.

Die Feuerwehr Jülich berichtet auf Nachfrage von 22 Einsätzen, die aufgrund des gestrigen Sturms getätigt wurden. Neben der Jülicher Innenstadt sei vor allem Koslar von umgefallenen Bäumen betroffen gewesen, welche die Feuerwehr von den Straßen beseitigte. Aus diesem Grund wurde auch der „Schwarze Weg“ – Fahrrad- und Spazierweg von Koslar in Richtung Brückenkopfpark – abgesperrt. Dort ist nun der Jülicher Bauhof zuständig, den Weg wieder freizuräumen. Neben kleineren Beschädigungen sei in Jülich auch ein Baum auf ein Garagendach gefallen.

- Anzeige -

Grundsätzlich schätzte die Feuerwehr den gestrigen Sturm nicht als besondere Lage ein. Die Zahl der Einsätze sei vergleichsweise gering gewesen und glücklicherweise wurden auch keine Jülicher bei dem Sturm verletzt.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here