Start Stadtteile Broich Broich ganz festlich

Broich ganz festlich

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Broich feierten bei grandiosen Wetter ihren Schützenkönig Guido Schumacher.

398
0
TEILEN
Am Ehrenmal erinnerte Ortsvorsteher Wolfgang Schiffer an die zahlreichen Kriegsopfer vergangener und aktueller Kriege. Foto: Stefanie Weber
- Anzeige -

Für die diesjährigen Majestäten der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Broich begann ihre Regentschaft im Rahmen eines Wortgottesdienst. Nach der Krönung wurde am Ehrenmal unter mahnenden Worten des Brudermeisters ein Kranz in Gedenken an die zahlreichen Kriegsopfer vergangener und aktueller Kriege niedergelegt.

Herausragend war in diesem Jahr der erstmalige Auftritt der neu formierten Fahnenschwenker(innen) der Jungschützenabteilung. Unter musikalischer Begleitung der Kapelle Enzian bestritten die frisch gekrönten Majestäten und die Schützengesellschaft den Weg bis hin zur Bürgerhalle, wo anschließend unter Gestaltung der Fahnenschwenker und -schwenkerinnen der traditionelle Frühschoppen samt diverser Ehrungen vollzogen wurde.

- Anzeige -

Beim „großen Festzug“ durch den Ort wurden die Majestäten Guido Schumacher nebst Gemahlin Andrea, Jungschützenprinz Max Schumacher, Schülerprinzessin Lena Nießen und Bezirksschülerprinzessin Pia Schal von vielen Gast- und Ortvereinen begleitet. Für den taktvollen Gang sorgten der Trommlercorps Boslar und Lamersdorf sowie die Musikkapellen Prummern und Hetzerath. Gefeiert wurde der Zug von den am Straßenrand zahlreich säumenden Schaulustigen.

Zum krönenden zogen die Majestäten und ihre geladenen Gäste in die Bürgerhalle zum Königsball ein, der so war zu hören, mit der Coverband „Fahrerflucht“ bis in die frühen Morgenstunden dauert.

Fotos: Volker Goebels


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here