Start Magazin Geschichte/n Der HERZOG im Museum… „trifft“ Hofkünstler Adriaen van der Werff

Der HERZOG im Museum… „trifft“ Hofkünstler Adriaen van der Werff

36
0
TEILEN
- Anzeige -

Kurfürst Johann Wilhelm von der Pfalz, auch Herzog von Jülich-Berg, war ebenso wie seine zweite Frau aus dem Hause Medici, ein sehr kunstsinniger Fürst. In seinem Auftrag malte der Hofkünstler Adriaen van der Werff, einen Zyklus, der sich mit den 15 Mysterien des Rosenkranzes beschäftigen sollte. Aus Dankbarkeit für den Auftrag hat der Künstler ein Titelgemälde „Die Kunst huldigt dem Fürstenpaar“ geschaffen. eine Reproduktion aus dem 18. Jahrhundert gehört zur Sammlung des Museums Zitadelle. Haus- und Hofhistoriker des HERZOGS, Guido von Büren, lenkt den Blick aufs Detail und erläutert, warum der Hofkünstler am Ende „viel Schwein“ hatte und was es mit der Herkulesfigur im Bild auf sich hat. 

- Anzeige -

§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here