Start Magazin Gesundheit Broschüren druckfrisch erschienen

Broschüren druckfrisch erschienen

Zum diesjährigen Welt-Alzheimertag am 21. September hatte die Stadt Jülich die neue Broschüre „Alt werden in Jülich–Leben mit Demenz in Jülich“ vorgestellt. Ab sofort ist die Druckausgabe erhältlich.

55
0
TEILEN
Foto: Stadt Jülich/ S. Grützmacher
- Anzeige -

„Die neue Broschüre ist nicht nur ein Wegweiser für von Demenz Betroffene und ihre Angehörigen, sondern ein kombinierter Seniorenwegweiser, der viele nützliche Informationen enthält rund um die Themen Vorsorge im Alter, Angebote der Pflegeeinrichtungen, Ehrenamtliche Dienste als auch Tipps für die Freizeitgestaltung für Seniorinnen und Senioren in Jülich und im Nordkreis Düren“, erläutert Beatrix Lenzen, Sozialplanerin der Stadt Jülich. Zunächst kann die Broschüre in gedruckter Form im Amt für Familie, Generationen und Integration, sowie an der Info-Theke des Neuen Rathauses erworben werden. In der kommenden Woche können Betroffene und Angehöriger an Alzheimer erkrankter Bekannter im Rahmen einer Beratung den Wegweiser in Arztpraxen, Apotheken, Beratungsstellen und Einrichtungen der Altenpflege erhalten.

Marcus Eisbach, Repräsentant der BVB-Verlagsgesellschaft aus Nordhorn, freut sich über die erfolgreiche Kooperation mit den Partnern im Aktionsbündnis „Lokale Allianz für eine demenzfreundliche Stadt Jülich“ und die moderne Broschüre, die für den Verlag als Herausgeber ein Pilotprojekt in dieser Form ist. Auf der städtischen Homepage kann über die Verlinkung die Broschüre als E-Book aufgerufen werden. Zusätzlich gibt es eine Vorlesefunktion.

- Anzeige -

Informationen zur Broschüre sind unter www.juelich.de/wegweiser_demenz zu finden oder im Amt für Familie, Generationen und Integration unter der Telefonnummer 02461 63237 und per E-Mail an [email protected] .


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here