Start Magazin Kunst & Design Vocat Augustus

Vocat Augustus

Internationaler Museumstag 2015

108
0
TEILEN
Internationaler Museumstag Vota Augustus | Abbildung: LKA NRW
Augustus Ausstellung in Jülich | Abbildung: LKA NRW
- Anzeige -

Augustus ruft! Nicht zur Volkszählung, von der Lucas im Weihnachtsevangelium berichtet: „Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschätzt würde“, sondern zur Augustus-Ausstellung nach Jülich. Augustus in Jülich? Wer sich das fragt, sollte sich die Ausstellung ansehen. Zwar verschob Caesar die Grenze des römischen Reichs bis an den Rhein, doch erst unter Augustus blühte die Region auf. Ein Straßennetz, Städte und Siedlungen wurden angelegt, der fruchtbare Lössboden landwirtschaftlich genutzt. Vier dieser „augusteischen Gründungen“ haben sich in einer AG zusammengeschlossen, um ihren Gründungsmythos auf archäologisch wissenschaftliche Füße zu stellen. Können wir beweisen, dass unsere Städte zur Zeit des Kaisers Augustus gegründet wurden, fragten sich Archäologen und Historiker aus Aachen, Heerlen, Jülich und Maastricht. Kurz: Sind wir so alt wie Weihnachten?

Die Antwort wird in der Ausstellung „Fahndung nach Augustus – Suche nach den Wurzeln der Euregio: Maastricht – Heerlen – Aachen – Jülich“ präsentiert. Nach Aachen und Heerlen ist sie ab dem 17. Mai, dem Internationalen Museumstag, in Jülich zu sehen. Dort wird nicht nur um 11.00 Uhr die neue Ausstellung eröffnet. Mit Führungen für Kinder und Erwachsene durch die Festung, Musik und dem beliebten Zitadellencafé präsentiert das Museum bis 18.00 Uhr die ganze Bandbreite seiner Angebote. Einen besonderen Höhepunkt haben sich die Anrainer der alten römischen Straße ausgedacht: Niederzier, Aldenhoven und Jülich eröffnen mit der Ausstellung einen Abschnitt des neuen touristischen Radwegs „Via – Erlebnisraum Römerstraße“. In familienfreundlichen Etappen können Radler entlang der römischen Trasse zur Zitadelle radeln und sich unterwegs über die Geschichte der Straße informieren. Wer nicht an der Radroute wohnt, kann auch mit Bus und Bahn nach Jülich kommen, die Fahrt ins Museum mit dem öffentlichen Nahverkehr ist an diesem Tag frei. Ein Ticket in der Tageszeitung gilt als Fahrschein. Das gesamte Programm des Museumstags kann unter www.juelich.de/museumstag abgerufen werden.

- Anzeige -

Festival | So 17|05

Museum Zitadelle Jülich | Zitadelle Jülich | 11:00 – 18:00 Uhr | Eintritt frei


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here