Start Magazin Literatur Horizont

Horizont

Treffpunkt Bibliothek: Information hat viele Gesichter

116
0
TEILEN
Foto: HERZOG
- Anzeige -

Der Monat Oktober steht auch in diesem Jahr wieder ganz im Zeichen des geschriebenen Wortes. Fünfmal lädt die Stadtbücherei in diesem Monat zu spannenden Veranstaltungen ein.

Unter dem Titel „Echt kanadisch“ können sich am Di. dem 02.10.2012 ab 19:30 Uhr Reiselustige und Landesliebhaber zu einem literarisch kulinarischen Abend treffen.

- Anzeige -

20 Millionen Menschen besuchen Jahr für Jahr das zweitgrößte Land unserer Erde: Kanada.

Viele Pauschaltouristen erhalten dabei leider nur oberflächliche Eindrücke und kehren oftmals etwas unzufrieden zurück. Dieser Abend soll Abhilfe schaffen. Mit einer Mischung aus Reiseführer und Dokumentation werden Sie, nicht ohne eine Prise Humor, an dieses Land herangeführt und lernen es kennen und lieben. In der Pause werden kanadische Spezialitäten gereicht.

Foto: Veranstalter

In den Herbstferien wird das erfolgreiche Leseprojekt „Herbstschmökerteam für Grundschulkinder“ fortgesetzt. Ab dem Di. 09.10.2012 bis zum Sa. 20.10.2012 können alle Kinder der Klassenstufen 1 – 4. die Schmökerteam-Aufgaben mitmachen. Sie sollen in den Herbstferien zwei Bücher aus einem festgelegten Titelangebot lesen um darüber in der Stadtbücherei zu berichten. Wer es schafft, erhält eine Urkunde und darf an der großen Abschlussparty am Mittwoch, dem 24.10.2012 um 15.30 Uhr teilnehmen, auf der es eine Verlosung mit interessanten Preisen geben wird.

„Treffpunkt Bibliothek“, die bekannte jährlich stattfindende Aktionswoche, zieht auch dieses Jahr in Jülich ein. Dieses Jahr lädt der Arbeitskreis der Jülicher Bibliotheken zu einer vielseitigen Veranstaltung ein.

Am Fr. 26.10.2012 heißt es „Horizonte“ – entdecken, erweitern, vermitteln.

Kunst, Poesie und Wissenschaft stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Im ersten Teil stellen die Gewinner einer vorher stattfindenden Ausschreibung ihre Bilder, Gedichte und Geschichten zum Thema Horizonte vor. Der zweite Block des Abends lässt die Herzen von Wissenschaftsinteressierten höher schlagen. Zwei Doktoranden stellen, für Laien anschaulich erklärt, ihre Projekte vor. Fragen und anschließende Diskussionen sind erwünscht.

Für Abwechslung sorgt nicht nur die Pause mit Wein und Knabbereien, sondern auch ein begabter Posaunist, der die einzelnen Beiträge auflockert.

Am MO 29.10.2012 erhalten die Besucher sozusagen einen Blick hinter die Kulissen. Reinhold Joppich, seit über 25 Jahren im Verlag Kippenheuer und Witsch tätig, erzählt von seiner Arbeit. „Ein Verlag stellt sich vor“ ist der Titel der Veranstaltung und Herr Joppisch löst dieses Versprechen ein.

Wie kommt ein Autor zum Verlag? Welche Rolle spielt eine gute Übersetzung für den Er-folg eines Buches?

Ob Frank Schätzing, Heinrich Böll, Nick Hornby oder auch Megan Abbott mit ihrem aktuellen Buch „Das Ende der Unschuld“, alle sind sie ihm schon begegnet.

So erfährt man vieles, was für den Leser im Verborgenen bleibt. Wer mit einem trockenen Vortrag rechnet liegt falsch! Gleich in doppelter Hinsicht. Herr Joppich hält seine Zuhörer zusätzlich mit einem Rätsel auf Trab, dessen Sieger/in sich auf einen Überraschungspreis freuen kann.

Zum Abschluss des Lesemonats Oktober und der Aktionswoche „Treffpunkt Bibliothek“ gibt es in Jülich den Treffpunkt Leserabe. Am Mi. 31.10.2012 können die Kinder von 4-6 Jahren ab 15.30 Uhr das Bilderbuchkino „Mama Muh liest“ bestaunen. Anschließend wird gebastelt oder gemalt. Die Veranstaltung dauert ca. eine Stunde und der Eintritt ist frei. Die Stadtbücherei bittet um Voranmeldung, da erneut mit großer Nachfrage gerechnet wird.


§ 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
§ 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
§ 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here