Start Magazin Literatur Ohren auf!

Ohren auf!

Der HERZOG lässt lesen…

103
0
TEILEN
- Anzeige -

Hörbücher, Podcasts… Vorlesen liegt im Trend. Zu einem ganz besonderen Vergnügen lädt darum die Redaktion des HERZOG am
Bundesweiten Vorlesetag, Freitag, 17. November, schon ab 7 Uhr. Hier haben die Ohren Kirmes, wenn den ganzen Tag über Schreibende zu Vor-Lesenden werden. – zumindest fast immer. Fast ausschließlich Autorinnen und Autoren präsentieren sich einen Tag lang via Bildschirm in den Häusern des Herzogtums Jülich-Kleve-Berg und potentiell darüber hinaus. Bis zu 15 Minuten dauert eine „Vorlesung“ aus den eigenen Werken. Vielfalt ist angesagt!

  • Günter Krieger lässt in seiner humoristischen Erzählung wissen, was geschah „Als Cristiano Ronaldo nach Merode kam“
  • Carla Capellmann bleibt kriminalistisch ebenso wie bei Marie-Luise Herpers, die aus dem dritten Band ihrer Jülich-Mord-Reihe lesen wird.
  • Jens Dummer hat sich einem künstlerischen Dispute verschrieben.
  • Heino Bücher, Muttkrat mit Herz und Seele, liest den dritten Teil der Erinnerungen des Jülicher Malerfürsten – in der Sprache, die Johann Wilhelm Schirmer am besten beherrschte: in Jülicher Mundart.
  • Bei Guido von Büren und Marcell Perse bleibt es historisch spannend.
  • Überraschen werden die Zuhörerschaft des HERZOGs auch Olaf Müller
  • und Lioba Werrelmann.
  • https://youtu.be/9hkomlqK5Vw?si=su1Qgojx6YTv_DR3

    - Anzeige -

    § 1 Der Kommentar entspricht im Printprodukt dem Leserbrief. Erwartet wird, dass die Schreiber von Kommentaren diese mit ihren Klarnamen unterzeichnen.
    § 2 Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
    § 3 Eine Veröffentlichung wird verweigert, wenn der Schreiber nicht zu identifizieren ist und sich aus der Veröffentlichung des Kommentares aus den §§< 824 BGB (Kreditgefährdung) und 186 StGB (üble Nachrede) ergibt.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here